Verstappen-Debakel im zweiten Training, Sainz crasht

Max Verstappen erlebte ein echtes Debakel.
Max Verstappen erlebte ein echtes Debakel.Imago Images
Das war ein Freitag zum Vergessen für Max Verstappen. Der Red-Bull-Pilot wurde im zweiten Miami-Training von einem Defekt gestoppt. 

Schon im ersten Freien Training überhitzte der RB18 des Weltmeisters, Verstappen verlor deshalb wertvolle Trainingsrunden. Auch die zweite Sitzung konnte der 24-jährige Niederländer nicht von Beginn an bestreiten. Die Mechaniker schraubten noch an Getriebe und der Kühlung herum. 

Als sich der Weltmeister dann auf die Out Lap begab, folgte der nächste Rückschlag. Verstappen hatte große Probleme mit der Lenkung, konnte den Boliden kaum noch um die engen Kurven bewegen. Gleichzeitig rauchte es aus dem Heck des Red Bulls heraus. Verstappen schleppte sich zurück an die Box, konnte keine Zeit setzen. Und verlor wertvolle Runden auf dem neuen Kurs. 

Mercedes-Bestzeit

Die Tagesbestzeit ging derweil sensationell an Mercedes-Pilot George Russell. Mit 1:29,938 ließ der 24-jährige Brite den WM-Führenden Charles Leclerc im Ferrari um 106 Tausendstel hinter sich. Sergio Perez kam im zweiten Red Bull auf den dritten Platz (+0,212). Siebenfach-Weltmeister Lewis Hamilton unterstrich den Mercedes-Aufwärtstrend mit Rang vier (+0,241). 

Sainz-Abflug

Carlos Sainz erlebte derweil neuerlich einen Abflug. Der Ferrari-Pilot verlor nach 18 Minuten beim Eingang in die Kurve 14 das Heck, drehte sich von der Strecke und krachte seitlich in die Streckenbegrenzung. Die zweite Trainingssitzung wurde sofort mit einer roten Flagge unterbrochen. Nach elf Minuten konnte die Session wieder aufgenommen werden. 

Zwölf Minuten vor dem Ende der Session rollte Williams-Pilot Nicholas Latifi ohne Vortrieb aus, löste für rund zwei Minuten eine Unterbrechung des Trainings aus. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Red Bull RacingMax Verstappen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen