Verstappen erhält kurz vor dem Start neuen Motor

Max Verstappen
Max Verstappenimago images/PanoramiC
Überraschung in der Formel 1! Kurz vor dem Rennen am Hungaroring bekommt Max Verstappen einen neuen Motor – und wird nicht strafversetzt.

Der Red-Bull-Pilot darf beim Rennen in Ungarn mit einer neuen Power-Unit von Honda starten. Die japanische Motoren-Schmiede begründet das so: "Bei den Nachuntersuchungen im Anschluss an das Qualifying haben wir etwas am Antrieb festgestellt, das sich im weiteren Wochenendverlauf entwickeln hätte können. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Spätfolge des Unfalls in Silverstone. Daher haben wir den Motor gegen eine neue Power-Unit derselben Spezifikation getauscht."

Beim Grand Prix in Großbritannien wurde Verstappen von WM-Verfolger Lewis Hamilton von der Strecke geschossen, krachte mit 250 km/h in die Mauer. Sein Bolide war total zerstört, er selbst klagte noch mehrere Tage über Schmerzen. "Du versuchst einfach, dich ganz fest am Lenkrad festzuhalten und den Körper anzuspannen. In solchen Momenten ist diese Körperspannung entscheidend", berichtet der 23-Jährige der "Bild" von seinem Crash. "Die ersten paar Stunden und Tage nach einem Unfall wie in Silverstone sind nie schön. Aber dann, langsam, aber sicher, fühlt sich dein Körper besser an. Ende der Woche nach dem Crash konnte ich dann auch wieder normal trainieren."

In Budapest will Verstappen wieder sportlich für Aufsehen sorgen. "Wir müssen konzentriert an die Sache herangehen. Ziel ist es natürlich, ein gutes Auto auf die Strecke zu bringen und das Maximum rauszuholen. Wenn alles gut funktioniert, können wir auch gewinnen", glaubt der WM-Leader, der mit acht Punkten Vorsprung auf Hamilton ins Rennen geht.

Strafversetzt wird Verstappen übrigens trotz des Motor-Umbaus nicht. Noch bewegt er sich innerhalb des vom Reglement erlaubten Rahmens. Doch es ist der letzte Motor, den der Austro-Rennstall in seinen Boliden einbauen darf, ohne dass es eine Strafe gibt. Bei jedem weiteren Tausch der Power-Unit gibt es eine Strafversetzung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportMotorsportFormel 1Red Bull RacingMax VerstappenUngarnBudapest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen