Verstappen-Fans in Spielberg: "Die sind alle betrunken"

Tausende Niederländer feuern Max Verstappen an.
Tausende Niederländer feuern Max Verstappen an.Gepa, Picturedesk
Premiere in Spielberg! Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie steigt ein Formel-1-Grand-Prix wieder vor vollen Rängen. Dank tausender Niederländer. 

Seit Donnerstag gilt in Österreich bei Veranstaltungen nur noch die "3-G-Regel". Kapazitätsbeschränkungen gibt es bei Veranstaltungen keine mehr. Deshalb wird erstmals seit eineinhalb Jahren ein Formel-1-Rennen wieder vor vollen Zuschauer-Tribünen stattfinden. Über 100.000 Zuschauer werden über das Wochenende hinweg am Red Bull Ring erwartet. Sie alle müssen im Freien keine Maske tragen, sich auch nicht an Bubbles halten. 

Tausende Niederländer in Spielberg

Dabei sind vor allem die Niederländer stark vertreten. 20.000 "Oranje"-Fans sind in die Obersteiermark gereist, um ihr Idol Max Verstappen anzufeuern. Sie werden die eigens eingerichtete Verstappen-Tribüne nach Kurve eins am gesamten Wochenende in klassisches Orange tauchen. 

Zwar wird es am 5. September mit dem Grand Prix von Zandvoort das Formel-1-Cmeback in den Niederlanden geben. Doch darauf wollen viele Holländer nicht warten. Am Donnerstag schlängelten sich bereits Wohnwagen-Karawanen durch Spielberg. Sie alle campieren rund um die Strecke, wollen den Red-Bull-Star am Sonntag neuerlich siegen sehen. Es wäre dann der vierte Erfolg des 23-jährigen WM-Leaders beim Red-Bull-Heimrennen. 

"Sind schon alle betrunken"

Die Fan-Unterstützung wird Verstappen zusätzlich beflügeln. Auch wenn der Niederländer den Ansturm seiner Landsleute im "ORF" noch launig kommentierte. "Ich glaube, die sind hier schon alle betrunken", lachte der Formel-1-Star mit Blick auf den Campingplatz. Und lag damit wohl nicht ganz falsch. "So viele Fans wieder hier zu sehen, vor allem so viele Holländer, das wird sicher besonders sein", ergänzte der WM-Führende. 

Gleichzeitig gab sich der Niederländer nach dem Sieg beim Grand Prix der Steiermark am vergangenen Sonntag zurückhaltend. "Unser Heimrennen letzte Woche zu gewinnen war eine Teamleistung, wir können sehr glücklich damit sein. Aber wir können nicht dasselbe Resultat erwarten. Im Moment haben wir ein sehr gutes Paket, aber wir müssen weiter alles im Griff haben, denn die Saison ist immernoch sehr lang", verwies der Niederländer auf dieselbe Ausdauer, die seine Fans auch am Wochenende an den Tag legen müssen...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Red Bull RacingMax Verstappen