Verstappen gibt zu: "Ich folge Hamilton auf Instagram"

Lewis Hamilton und Max Verstappen
Lewis Hamilton und Max Verstappenimago
Wird erstmals ein Niederländer Formel-1-Weltmeister? Max Verstappen steht in der Pole-Position, beobachtet den schärfsten Rivalen aber genau.

In den vergangenen Saisonen war es ein anderes Bild. Lewis Hamilton dominierte das Feld von der Spitze aus, Verstappe fuhr hinterher. Doch nun hat sich das geändert. Der Red-Bull-Pilot eroberte mit seinem ersten Sieg in Monaco Platz eins in der WM.

Überbewerten will er das auf "ServusTV" aber nicht: "Es ist noch eine lange Saison. Jetzt geht es weiter in Baku, da muss man auch erst mal gewinnen." Das ist Verstappen bisher noch nie gelungen, doch der Auftritt in Monaco macht Hoffnung. "In Baku hatte ich bis jetzt nie so viel Glück. Aber in Monaco war es bis jetzt auch immer so. Vielleicht läuft es ja dieses Jahr auf beiden Strecken besser. Ich bin positiv und bin mir sicher, dass wir wieder gut dabei sein werden."

Hoffnung macht auch, dass WM-Dominator Mercedes zuletzt nicht gerade glänzte. "Sie haben zuletzt Fehler gemacht", analysiert Verstappen. "Wir sind häufig zu Saisonbeginn langsam und werden dann schneller. Wenn es dieses Jahr auch so läuft, ist das positiv für uns. Jedes Team macht Fehler, aber wir haben bis jetzt die wenigsten Fehler gemacht."

Am Ende wird die Saison aber hinter dem Lenkrad entschieden. Verstappen ist sicher: "Das Selbstvertrauen spricht für mich. Ich weiß jedes Wochenende, was ich tun muss." Titelverteidiger Hamilton beobachtet er nicht nur im Rückspiegel - obwohl das Glamour-Leben nichts für den Holländer ist: "Ich folge Hamilton auf Instagram, aber jeder hat sein eigenes Leben abseits der Strecke. Ich bin ein anderer Typ. Er ist ein Superstar, und das ist gut für die Formel 1."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportMotorsportFormel 1Max VerstappenLewis HamiltonInstagram

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen