Verstappen mit Bestzeit und Ärger über Rüpel Mazepin

Max Verstappen
Max Verstappenpicturedesk.com
WM-Leader Max Verstappen gibt auch in Baku den Ton an. Misstöne gibt es nur wegen des umstrittenen Rookie Nikita Mazepin – nicht zum ersten Mal.

Bestzeit und dennoch sauer! Max Verstappen stand am Freitag im ersten freien Training für den Grand Prix von Aserbaidschan einmal mehr im Mittelpunkt.

Der Niederländer führt nach dem Sieg in Monaco die Formel-1-Weltmeisterschaft vor Titelverteidiger Lewis Hamilton an. In der ersten Session von Baku war er nun in seinem Red Bull erneut der Schnellste. Verstappen schnappte sich die Bestzeit vor Ferrari-Star Charles Leclerc und dessen Kollegen Carlos Sainz. Sergio Perez fuhr im zweiten Red Bull auf Rang vier.

Hamilton musste sich im Mercedes mit dem siebenten Platz zufriedengeben. Sein Kollege Valtteri Bottas wurde am Stadtkurs gar nur Zehnter.

Verstappen gegen Mazepin

Für Aufregung sorgte ein Zwischenfall mit Nikita Mazepin. Der junge Haas-Fahrer hat sich schon früh in seiner ersten Formel-1-Saison einen schlechten Ruf eingehandelt. Am Freitag schimpfte Verstappen über den Russen: "Unglaublich, einfach unglaublich", schnaubte er über Funk. "Er bleibt einfach vorne und fährt zickzack." Mazepin fuhr in seiner Outlap auf der Ideallinie, versperrte damit Verstappen auf dessen schneller Runde den Weg.

In den vergangenen Wochen hatten sich bereits viele Fahrer über das teils rücksichtslose und gar gefährliche Verhalten des Neulings echauffiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen