Verstappen schlägt im Samstags-Training zurück

Max Verstappen stellt die Trainings-Bestzeit auf.
Max Verstappen stellt die Trainings-Bestzeit auf.Imago Images
Am Freitag hat ein technischer Defekt Max Verstappen in Imola gestoppt, im dritten Freien Training schlug der Red-Bull-Pilot aber zu. 

Der Niederländer, der im zweiten Freien Training noch von einem Antriebswellendefekt ausgebremst wurde, hatte am Samstagvormittag mit 1:14,958 die klare Bestzeit aufgestellt, damit seine Favoritenrolle für das Qualifying (14 Uhr) untermauert. 

McLaren-Pilot Lando Norris überraschte mit Rang zwei. Der Brite hatte 0,456 Sekunden Rückstand. Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes folgte auf dem dritten Platz (+0,557), Sergio Perez kam im zweiten Red Bull auf den vierten Rang (+0,539). 

In einem von gestrichenen Rundenzeiten wegen Überfahrens der Streckenbegrenzungen geprägten Training hatte sich Ferrari neuerlich im Aufwind präsentiert. Charles Leclerc landete auf dem fünften Rang (+0,780), Freitags-Bestzeithalter Valtteri Bottas kam nur auf den achten Rang (+0,950).

Die deutschen Piloten fuhren neuerlich nur hinterher. Sebastian Vettel kam im Aston Martin nicht über Rang 14 hinaus (+1,431), Mick Schumacher kam im unterlegenen Haas auf den guten 16. Rang (+1,490). 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Red Bull RacingMax Verstappen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen