Verstappen schreibt in Miami Formel-1-Geschichte

Max Verstappen unterwegs in Miami.
Max Verstappen unterwegs in Miami.Imago
Der Sieger des ersten Formel-1-Rennens in Miami heißt Max Verstappen. Der Holländer jubelte vor WM-Leader Charles Leclerc.

Gelungene Renn-Premiere in Miami! Vor den Augen von prominenten Zaungästen wie Tom Brady, David Beckham, Paris Hilton und Michael Douglas gewann Weltmeister Max Verstappen (Nl) den ersten Formel-1-Grand-Prix in Miami. Der Red-Bull-Pilot setzte sich gegen WM-Leader Charles Leclerc (Mon) und dessen Ferrari-Kollegen Carlos Sainz (Sp) durch.

"Es war ein tolles Rennen, körperlich sehr anstrengend", analysierte Vertappen in einem ersten Statement. Leclerc: "Es war schwierig, hat aber Spaß gemacht. Seit dem Beginn der Saison geht es sehr eng zu."

Verstappen schnappte sich seinen Konkurrenten in Runde acht, überholte den von Rang eins gestarteten Monegassen. Das Duo hielt die Platzierungen – ehe in Runde 41 neue Spannung rein kam.

Lando Norris (GB) und Pierre Gasly (Fr) crashten, das Safety Car fuhr auf die Strecke. Erst elf Runden vor Schluss kam es zum Re-Start. Verstappen behielt die Nerven, ließ Leclerc keine Chance – und feierte seinen dritten Saisonsieg. Auch der Punkt für die schnellste Runde ging an den Holländer, der in der WM-Wertung nur noch 19 Zähler hinter dem Ferrari-Star liegt. 

Lebenszeichen von Mercedes: Ex-Champion Lewis Hamilton (GB) belegte hinter George Russell (GB) Rang sechs. Bitter aus deutscher Sicht: Kurz vor Rennende krachten die Boliden von Mick Schumacher und Sebastian Vettel gegeneinander. Beide lagen in den Punkte-Rängen, standen am Ende mit leeren Händen da.

Die Formel 1 übersiedelt nun wieder nach Europa. Am 22. Mai steigt der Grand Prix von Spanien in Barcelona.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Max VerstappenMiami

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen