Verstümmelter Hase und Degus zurückgelassen

Die Besitzer wurden aus ihrem Heim im Bezirk Tulln delogiert, ihre Tiere ließen sie einfach zurück ...
Völlig im Stich gelassen wurden jetzt eine gehandicapte Häsin und sechs Degus im Bezirk Tulln: Die Besitzer der Tiere hatten sie nach deren Delogierung einfach zurückgelassen.

Die "Tullner Pfotenhilfe" wurde gerufen, traf horrende Zustände an. Das Kaninchen, das nur noch ein Ohr sowie ein Auge hatte sowie die Degus saßen völlig verwahrlost in dreckigen Käfigen. Woher die Beeinträchtigungen bzw. Verletzungen der Häsin stammen ist unklar. Zwei der Degus dürften zudem trächtig sein.

Kaninchen krank

Die Häsin, die bereits Entzündungen am Körper hatte, wurde sofort zum Tierarzt gebracht, sie befindet sich nun in veterinärmedizinischer Behandlung sowie in Obhut der "Tullner Pfotenhilfe".

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Degus wurden zu Markus Putzgruber vom Schildkröten-Gnadenhof in Seebarn am Wagram gebracht.

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
TullnNewsNiederösterreichTierquälereiKleintiere&ExotenTiere