Versuchter Banküberfall: Räuber sind Serientäter

Nach dem von einer Sparkassen-Mitarbeiterin vereitelten Bankraub in der Innenstadt von Wr. Neustadt diese Woche, konnte dem festgenommenen Duo noch ein zweiter Bankraub von vor über einem Jahr nachgewiesen werden.
Nach einem versuchten Bankraub am Mittwoch in der Innenstadt von Wr. Neustadt, bei dem eine Angestellte dem maskierten Täter die Türe vor der Nase zuknallte und ihn nicht ins Gebäude ließ – "Heute" berichtete hier – konnte ein rumänisches Duo in Traiskirchen angehalten werden.

Die beiden Männer (33 und 44 Jahre) waren mit ihrem Fluchtfahrzeug, einem schmucken Range Rover, unterwegs, die Polizei fand im Wagen Masken, Fesselungsmaterial sowie eine CO2-Pistole.

Selber Wochentag, selber Bankenname

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus: Die beiden Rumänen sind noch für einen anderen Überfall verantwortlich. Und der gestaltete sich in der Planung recht ähnlich: Ebenfalls an einem Mittwoch – allerdings vor über einem Jahr, "Heute" berichtete – vor Filialöffnung wurde ein Geldinstitut in Felixdorf (Wr. Neustadt) von dem Duo ausgeraubt. Es handelte sich ebenfalls um eine Bank der Erste Group. Damals wurden die Angestellten gefesselt, anschließend machte man sich mit jeder Menge Barem aus dem Staub. Bereits damals fahndete man nach einem Fluchtwagen mit rumänischem Kennzeichen, die Spur verlor sich allerdings.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Täter geständig

Diesen Mittwoch wollten die Rumänen erneut und in genau derselben Manier zuschlagen, hatten aber wohl nicht mit einer solchen Gegenwehr der Mitarbeiterin gerechnet.

Bei Einvernahmen zeigten sich die Täter geständig, sie sitzen jetzt in Wr. Neustadt in Haft.



(nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichBanküberfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren