Verwirrter spuckte in Wien Frauen ins Gesicht

Polizei wurde über Vorfall am Westbahnhof informiert
Polizei wurde über Vorfall am Westbahnhof informiertBild: Lisi Niesner
Ein Unbekannter läuft barfuß durch den Westbahnhof und attackiert Frauen. Eine Betroffene fordert Hilfe von der Polizei!
Ein Verwirrter versetzt derzeit Frauen am Westbahnhof in Wien-Fünfhaus in Angst. Der völlig verwahrloste Mann spuckt Passantinnen ohne Vorwarnung ins Gesicht, es dürfte sich um einen Obdachlosen handeln. Auch Martina L. (42) wurde Opfer einer grauslichen Attacke.

"Ich war im unteren Teil am Westbahnhof vor dem Vapiano", erzählt die Angestellte aus Fünfhaus. "Der Mann ist von der Seite auf mich zugekommen und hat mir ins Gesicht gespuckt. Ich war einfach nur perplex." "Sie hat mich total entgeistert angeschaut", berichtet Zeugin Nadine P.

Polizei konnte nichts machen

Martina L. ging zur Polizeistation am Westbahnhof. "Da der Mann aber nicht handgreiflich war, konnten die Beamten nichts tun", ärgert sich die Wienerin. "Wer weiß was ihm als nächstes einfällt!" Die Polizei müsse etwas unternehmen. "Der Mann sah psychisch krank aus, er ging ohne Schuhe durch die Halle." Martina L. hat Angst um ihre Tochter, die oft am Westbahnhof unterwegs ist.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Verdächtige trug einen grauen Mantel, einen Bart und schwarze, verwahrloste Wuschelhaare. Auf Facebook wird von mehreren "Spuck-Attacken" auf Frauen berichtet.

Betroffene Martina L. (42) erzählt
Betroffene Martina L. (42) erzählt


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. pet TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienBahnhofPolizeiÖBB

CommentCreated with Sketch.Kommentieren