Verwirrter war mit Traktor auf Autobahn unterwegs

Bild: Fotolia

Gleich zwei Geisterfahrer hielten am Montag die steirische Polizei auf Trab. Ein 83-Jähriger fuhr auf der Pyhrnautobahn drei Kilometer in die falsche Richtung, während auf der Südautobahn eine 86-Jährige durch ihre Geisterfahrt einen Auffahrunfall verursachte.

Ein anscheinende geistig verwirrter Mann lenkte seinen Traktor rund drei Kilometer auf der Pyhrnautobahn in die falsche Richtung, ehe er von einer Polizeistreife angehalten werden konnte. Da er für seine Geisterfahrt den Pannenstreifen wählte, hielt sich die eigene und die Gefährdung der entgegenkommenden Fahrzeuge in Grenzen.

Anders die Geisterfahrt einer 86-Jährigen auf der Südautobahn. Ihr Fehlverhalten führte zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person unbestimmten Grades verletzt wurde. Die Pensionistin fuhr nach der Havarie einfach weiter, konnte aber rasch von der Autobahnpolizei ausgeforscht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen