Vettel: "Der talentierteste Pilot in meinen 15 Jahren"

Sebastian Vettel und Charles Leclerc beim Ferrari-Abschied des Deutschen.
Sebastian Vettel und Charles Leclerc beim Ferrari-Abschied des Deutschen.Screenshot Twitter
Sebastian Vettel und Charles Leclerc tauschen zum Abschied die Helme aus. Dabei drücken beide ihren gegenseitigen Respekt aus.

Ciao Ferrari! Sebastian Vettel saß am Sonntag zum letzten Mal im Cockpit seiner "Roten Göttin". Sein Vertrag bei der Scuderia läuft aus und wurde bekanntlich nicht verlängert. Der vierfache Formel-1-Weltmeister geht kommendes Jahr für Aston Martin an den Start. Carlos Sainz erbt seinen Platz bei Ferrari.

Vettel geht mit Wehmut, beim italienischen Rennstall den angepeilten fünften Titel verpasst zu haben. Das Saisonende ist für den 33-Jährigen aber auch eine Erleichterung. Mit den Spitzenplätzen hatte Ferrari, aber speziell Vettel 2020 nichts zu tun. Auch sein Kollege Charles Leclerc konnte nicht an die Erfolge des Vorjahres anschließen. Der Monegasse fuhr immerhin seinem erfahrenen Teamkollegen regelmäßig um die Ohren. 

Vettel wiederum dachte nicht nur ein Mal laut darüber nach, dass ihn Ferrari nach der Ausbootung benachteilige, Leclerc in Sachen Entwicklung und Strategie mehr unter die Arme greife. Das führte zu Spannungen im Team.

Am Sonntag zeigten Vettel und Leclerc einander, dass diese Spannungen der Situation geschuldet waren, nichts mit mangelnder Wertschätzung zu tun hatten. Die beiden Piloten tauschten Helme aus – das führte zu rührenden Szenen.

Denn: Leclerc war mit einem besonderen Helm an den Start gegangen. Er hatte sich am Design des Deutschen orientiert, einen Schriftzug anbringen lassen: "Danke, Seb." Der Beschenkte strahlte: "Er meinte, es sei eine Hommage an mein Design. Es ist wunderschön und eine nette Geste von ihm."

Vettel revanchierte sich mit einer Signatur auf dem eigenen Helm, den er Leclerc überreichte. In englischen Worten schrieb er: "Für Charles, du bist der talentierteste Fahrer, den ich in meinen 15 Jahren in der Formel 1 getroffen habe. Verschwende es nicht. Was auch immer du tust, sei glücklich und lächle. Danke für alles, Seb!"

Damit sprach Vettel dem 23-Jährigen das größtmögliche Lob aus. Zur Erinnerung: Er fuhr noch gegen Motorsport-Legende Michael Schumacher und kämpfte mehrmals mit Mercedes-Pilot Lewis Hamilton um Titel. Beide halten bei sieben WM-Titeln – Rekord!

Die Nachricht von Vettel an Ex-Kollegen Leclerc.
Die Nachricht von Vettel an Ex-Kollegen Leclerc.Screenshot
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen