Vettel dreht sich, Mercedes im ersten Training voran

Sebastian Vettel
Sebastian VettelTwitter
Die "Silberpfeile" haben zurückgeschlagen. Im ersten freien Training zum Grand Prix von Frankreich gab Mercedes das Tempo vor. 

Nach den Abgangs-Gerüchten der letzten Tage hatte Valtteri Bottas die Antwort auf der Strecke gegeben, mit 1:33,448 die Trainings-Bestzeit in Le Castelelt aufgestellt. Serien-Weltmeister Lewis Hamilton hatte als erster Verfolger 0,335 Sekunden Rückstand. 

Red Bull war auf dem Kurs in Südfrankreich nur die zweite Kraft. WM-Leader Max Verstappen hatte mit 0,432 Sekunden Rückstand die drittschnellste Zeit gefahren, sein Teamkollege Sergio Perez als Vierter bereits 0,745 Sekunden Rückstand aufgerissen. Alpine-Pilot Esteban Ocon blieb als Fünfter unter einer Sekunde Rückstand (+0,881). 

Für eine Schrecksekunde hatte Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel gesorgt. Der Deutsche drehte sich von der Strecke, touchierte leicht die Streckenbegrenzungen, konnte allerdings das Training fortsetzen. Am Ende kam der Deutsche nicht über Rang 15 (+1,841) hinaus, lag damit 14 Tausendstel hinter seinem Teamkollegen Lance Stroll. Auch Mick Schumacher drehte sich mit seinem Haas-Boliden vom Kurs, landete schließlich auf dem 19. Rang (+3,881). 

Das zweite Training steht in Le Castellet ab 15 Uhr auf dem Programm. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Mercedes GPValtteri Bottas

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen