Vettel kassiert erste Strafe vor dem ersten Rennen

Sebastian Vettel
Sebastian Vettelimago images/PanoramiC
Kein guter Start in die Formel-1-Saison für Sebastian Vettel! Der Deutsche kassiert vor dem Auftakt in Bahrain gleich die erste Strafe.

Sein Ferrari-Cockpit gab Vettel nach einer Saison voller Pleiten, Pech und Pannen ab. Umso größer waren die Hoffnungen auf einen erfolgreichen Neustart bei Aston Martin. Doch schon vor dem Saisonauftakt gibt es den ersten Tiefschlag: Vettel muss das Rennen in Bahrain vom letzten Startplatz in Angriff nehmen.

Der Grund: Er soll im Qualifying die doppelt geschwenkten gelben Flaggen missachtet haben. Das bringt ihm eine Strafversetzung um fünf Startplätze ein, außerdem kassiert Vettel drei Strafpunkte. Allerdings war es im Qualifying sowieso nicht gut für Vettel gelaufen, er kam nicht über den 18. Platz hinaus.

Er "verdankt" seine Strafe dem Formel-1-Neuling Nikita Mazepin, der sich mit seinem Haas in der ersten Kurve von der Strecke drehte. Vettel hatte da gerade zu einer schnellen Runden angesetzt. Doch laut Regelment sind "bedeutsame Rundenzeiten" bei einer doppelten Gelb-Phase aus Sicherheitsgründen verboten. Ob Vettel im Rennen noch das Feld von hinten aufrollen kann, bleibt abzuwarten. Der Start auf der Wüstenstrecke erfolgt um 17 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportMotorsportFormel 1Sebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen