Posh schockt bei Vogue-Shoot mit genialem Humor

Beckham verzieht keine Miene, während sie ihre Spice-Girls-Vergangenheit und die Modebranche durch den Kakao zieht -ausgerechnet in der Vogue.

Victoria Beckhams Modeimperium ist 10 und British-Vogue-Chef Edward Enninful verewigt sie nicht nur auf dem Oktober-Titel, sondern plante auch eine große Story, die ihre Looks Revue passieren lassen soll.

Posh hat komödiantisches Talent

Das Making-Of-Video zum Shoot zeigt Seiten von Victoria Beckham, die man ihr nicht zugetraut hätte. In bester Komiker-Manier entlockt sie Spice-Girls-Fans einen Lacher nach dem andernen, ohne ihre berühmt-ausdrücklose Miene auch nur für eine Sekunde zu verziehen.

Victoria kommt mit eigenem Lkw

Die Mitarbeiter der British Vogue hatten für Vicotoria Beckham Schlüssellooks vorbereitet und sie gebeten, eigene Sachen mitzubringen, um die Looks zu komplettieren. Sie ließen ihr bei der Auswahl freie Hand - Victoria tauchte mit einem Laster auf.

"Alles so simpel": Berühmte letzte Worte

"Alles was sie tut ist so simpel, so chick", schwärmt der Vogue-Chef. "Sie schaut immer nach vorn, sie ist keine, die sich auf die Vergangenheit konzentriert", wirft eine Mitarbeiterin ein. Das lieben wir an ihr, hier bei der Vogue."

War das etwa gerade ...???

Victoria Beckham, der seit Jahren vorgeworfen wird, sie würde nie lächeln, wird ihrem Ruf gerecht - und nimmt gleichzeitig alle ihre Kritiker auf die Schaufel. Mit jenem stoischem Gesichtsausdruck, den sie seit weit über einen Jahrzehnt auf jedem Foto zeigt, erklärt sie das Konzept des Shoots. Es sei Zeit, dass man aus zwei eins mache ("2 become 1"). Bei jedem Spice-Girl-Fan schrillen die Alarmglocken. Hat das ehemalige Spice-Girl gerade einen Songtitel jener Band zitiert, mit der sie - zumindest auf der Bühne - nichts mehr zu tun haben will?

Victoria Beckham in Bildern:

"Spice Up your life, Edward"

Edward Enninful erklärt Victoria, dass sie eine Minimalistin sei - um dann in ihrem über-drüber-Vivienne-Westwood-Hochzeitkleid und einem Latex-Catwoman-Outfit zu posieren. Plötzlich jagt eine Spice-Girl-Referenz die andere. "Edward, I'm giving you everything" (nach der Spice-Girl-Doku). Dem Style-Guru entgleisen bei Poshs Vorschlägen (mehr Latex-Klamotten, vier Mädels, davon eine Sportliche, eine Übersexy, eine mit Zöpfen, ...) die Gesichtszüge. Victoria's Tipp: "Spice Up your life, Edward".

Diesmal funktioniert ihr Mikro

Ganz am Schluss setzt es noch einen Seitenhieb, den nur Insider verstehen. Victoria erkundigt sich, ob man sie hört und ihr Mikro eingeschaltet ist. Victoria verriet lange nach dem Auflösen der Band, dass man sie nur als optischen Aufputz missbraucht hätte. Das sei sogar so weit gegangen, dass man ihr den Ton beim Singen abgedreht hätte.

Den Shoot selbst sieht man im Video übrigens nicht. Kein Wunder, denn das Ergebnis hat mit der Geschichte des Making-of nichts zu tun. Am 7.9. kommt die British Vogue in den Handel und wird so aussehen:

(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing StarsVogueVictoria Beckham

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen