Video: Babyelefant wird nach Unfall reanimiert

Der Zusammenstoß mit einem Motorradfahrer in Thailand hätte für den kleinen Dickhäuter böse enden können.
Der Zusammenstoß mit einem Motorradfahrer in Thailand hätte für den kleinen Dickhäuter böse enden können.Screenshot YOUTUBE©Reuters
Ein Motorradfahrer hatte in Thailand einen kleinen Elefanten angefahren. Ein Rettungssanitäter vor Ort reanimierte den leblosen Körper mit Erfolg.

Mana Srivate war beim Eintreffen am Unfallort in der ostthailändischen Provinz Chanthaburi nicht klar, dass er wohl gleich der Held des Tages sein würde. Da sich seine Rettungskollegen um den leicht verletzten Motorradfahrer kümmerten, der in einen Baby-Elefanten krachte, fackelte er nicht lange und begann an dem kleinen Dickhäuter, der leblos auf der Straße lag, mit der Herzdruckmassage.

"Mein Instinkt sagt mir, dass ich Leben retten soll. Ich war die ganze Zeit besorgt, weil ich die Mutter und andere Elefanten hören konnte, die nach dem Baby riefen", sagte Mana telefonisch zu Reuters. Die Erste-Hilfe-Leistung zeigte Erfolg und der kleine Elefant richtete sich wieder benommen auf. Um auf Nummer Sicher zu gehen, brachten sie den Dickhäuter noch in eine Klinik, um eventuelle Folgeschäden auszuschließen und ließen ihn danach am Unfallort frei, wo vermutlich seine Mutter und die Herde auf ihn wartete. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tine TimeCreated with Sketch.| Akt:
ThailandRettungTierschutzStadt- und Wildtiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen