Häftlinge dürfen sich in Sporthalle prügeln

Im Sportunterricht im Gefängnis Graz-Jakomini geht es regelmässig zur Sache - Insassen dürfen sich unter Aufsicht prügeln.

Die Trainingsmethoden eines externen Trainers in der Justizanstalt Graz-Jakomini (Steiermark) lassen bei einigen Insassen und Beamten die Alarmglocken schrillen: "Ein Wahnsinn. Was hat das mit Sport bzw. Aggressionstraining zu tun, wenn zwei junge Insassen ohne jegliche Technik bzw. Boxkenntnisse aufeinander losgehen?", fragt eine Beamtin.

Ein externer Trainer (er ist Lehrer für Mathematik und Sport) kommt regelmässig in die Justizanstalt und macht mit einigen Insassen Box-Einheiten - ohne Gesichtsschutz, nur mit Freefighter- oder Box-Handschuhen. "Besser sie machen es in der Turnhalle, als in der Zelle. Außerdem ist es nur Training", sagt ein anderer Beamter (der aus Angst jedoch auch anonym bleiben will).

Auch im Jugendhäfen Gerasdorf (NÖ) hatte ein Impulstraining für Kritik gesorgt. Wie berichtet werden dort junge Häftlinge von einem externen Trainer gecoacht.

J. Lielacher (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkGefängnis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen