Video: Seisenbacher in der Unterhose verhaftet

Ein Video der ukrainischen Polizei zeigt den Moment, in dem die Beamten die Wohnung von Ex-Judoka Peter Seisenbacher stürmen.

Dienstag Mittag in der ukrainischen Hauptstadt Kiew: Polizisten stürmen eine karg eingerichtete Wohnung in der der österreichische Doppelolympiasieger Peter Seisenbacher lebt.

Der Ex-Judoka wird seit mehr als 200 Tagen international gesucht, weil er seinem Gerichtstermin in Wien wegen Missbrauchs unmündiger Nachwuchssportlerinnen unentschuldigt fernblieb. Für ihn gilt nach wie vor die Unschuldsvermutung.

Der Justizflüchtling war von seiner Festnahme völlig überrumpelt. Wie im Video zu sehen, saß er nur mit einer schwarzen Unterhose bekleidet auf einer Couch. In Kiew hatte es heute Höchsttemperaturen von 31 Grad.

Die Wohnung selbst war spärlich eingerichtet, jedoch lagen mehrere Handys, eine Brille, Dokumente und etwas Geld auf einer Kommode. Auch seinen österreichischen Reisepass hatte Seisenbacher bei sich.

Ein Beamter überprüfte noch den Balkon der Wohnung, bevor der 57-Jährige abtransportiert wird. Den Fahndungserfolg hat die Polizei unter anderem den regelmäßigen Anrufen Seisenbachers bei seiner Mutter in Wien zu verdanken.

Lesen Sie hier mehr dazu!

(csc)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft UkraineGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichFahndungPeter SeisenbacherProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen