Video zeigt Suche nach Bombe auf Taborstraße

Wie berichtet, war die Taborstraße in Wien-Leopoldstadt am Mittwochabend wegen einer Bombendrohung gesperrt. Nun tauchte ein Video auf, das Beamten in Vollausrüstung auf der Suche nach Sprengstoff zeigt.
 

 

In den frühen Abendstunden war die Taborstraße von der Polizei gesperrt. Mehrere Einsatzfahrzeuge riegelten den Abschnitt rund um Taborstraße, Heinestraße und Vereinsgasse ab etwa 17 Uhr ab. Nicht nur für den Autoverkehr, auch für die Straßenbahnen gab es kein Weiterkommen.

Augenzeugen berichteten gegenüber "heute.at" auch von schwerbewaffneten Polizeibeamten, die im Einsatz waren. Das zeigt auch ein Video, das die Suche nach der vermeintlichen Bombe zeigt. Auch Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr waren vor Ort. Die Beamten durchkämmten mehrere Wohnhäuser und untersuchten abgestellte Fahrzeuge.

Mit Autobombe gedroht

Die Polizei bestätigte gegenüber "heute.at", dass es eine Bombendrohung gegeben hat. Ein derzeit noch Unbekannter hatte demnach unter anderem mit der Zündung einer Autobombe gedroht.

Kurz nach 20 Uhr konnte dann allerdings Entwarnung gegeben werden. Es wurde im abgesperrten Bereich keinerlei Sprengmaterial gefunden. Die Polizei ermittelt nun gegen den Bombendroher.
 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen