Video zeigt, wie Rakete in Po von Mann explodierte

Mutprobe? Zu viele YouTube-Videos geschaut? Unklar. Fakt ist nur: Dass sich ein 22-Jähriger bei Wels eine Rakete in das Gesäß steckte, war eine schlechte Idee. Sie explodierte.

ImPOsante Aufnahmen sind das, die da jetzt im Internet herumschwirren. Sie zeigen die "besch...eidenste" Idee im Zuge der diesjährigen Silvesterfeierlichkeiten nun in Form eines Videos. Wie berichtet, war das neue Jahr schon 45 Minuten alt und die Knallerei damit eigentlich schon beendet. Doch dann hatten zwei Freunde (23, 22), die den Jahreswechsel auf einer privaten Party in Buchkirchen (Bez. Wels-Land) feierten, einen Einfall, der letztlich in die Hose ging. Buchstäblich.

22-Jähriger habe sich erschrocken

Laut eigenen Aussagen habe sich der 22-Jährige dann aber erschrocken und in der Folge die Pobacken zusammengekniffen.

Das Problem: Die Rakete konnte dadurch nicht starten und explodierte deshalb im Bereich des Gesäßes. Mit Verletzungen unbestimmten Grades musste der 22-Jährige schließlich ins Welser Krankenhaus gebracht werden. Im Internet kursieren Dutzende "Vorbilder" zu vergleichbaren Aktionen. Gut möglich, dass der junge Oberösterreicher dort Anleihe nahm.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BuchkirchenGood NewsOberösterreichRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen