Videos zeigen: So tanzten Nackte auf der Secession

Das Spektakel lockte schon Donnerstag viele Besucher an, Sonntag kam es zur Wiederholung. Beim Impulstanz-Festival tanzten Nackte in Wien im Freien.

Warum räkeln sich hier Nackte am Baugerüst? Klar war: Dass so ein Ereignis Hunderte Besucher anzieht, ist wenig verwunderlich. Und das Rätsel ist tatsächlich schnell gelöst.

In Wien fand das Impulstanz-Festival statt. Im Rahmen dessen hat die erfolgreiche österreichische Tänzerin, Choreografin und Dozentin Doris Uhlich wieder einen Nackttanz organisiert.

Ließ sie ihre Nackten 2015 noch im Haupthof des Museumsquartieres tanzen, ging es heuer hoch hinaus. 2017 bestiegen die Unbekleideten das Baugerüst der Wiener Secession.

Die "Seismic Sessions" sollen in einem "visuellen, akustischen und fleischlichen Setting" eine "Choreografie des Aufbauens, Verschmelzens und parasitären Bewohnens der Außenhaut des Jugendstilgebäudes" darbieten.

Wiederholung am Sonntag

Wer die spektakuläre Tanzeinlage am Donnerstag verpasst hatte, hatte am Sonntag um 15 Uhr noch einmal die Gelegenheit. Der Eintritt - nun ja das Stehen auf der Straße - war frei. Und tatsächlich zog das Spektakel noch mehr Zuschauer an, als es schon am Donnerstag der Fall war.

Das sind die Künstler

Seismic Session

Choreografie:


Doris Uhlich

Tänzer

Pêdra Costa

Ewa Dziarnowska

Christina Gazi

Aleksandar Georgiev

Andrea Gunnlaugsdóttir

Barbara Lehtna

Lilach Livne

Ellen Soderhult

DJBoris Kopeinig

(red)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener WohnenMila Kunis

ThemaWeiterlesen