Viele geimpft: Immer mehr negative Tests bei Lehrern

Lehrer-Impfungen haben positive Auswirkungen.
Lehrer-Impfungen haben positive Auswirkungen.Getty Images
Geimpfte Lehrer infizieren sich weniger mit dem Coronavirus. Abzuwarten bleibt, wie sich die Zahlen mit Start des Vollbetriebs der Schulen entwickeln.

Die Impfungen bei Lehrern zeigen jetzt offenbar erste positive Auswirkungen: Immer mehr Lehrer in Österreich erhalten in der Schule negative Ergebnisse bei Corona-Tests. Vor einem Monat sah die Lage gar nicht rosig aus:

➤ Am 26. März wurden nach Antigen-Tests an den Schulen 275 positive Fälle bei Lehr- und Verwaltungspersonal gemeldet. 

➤ Nach Ostern, am 16. April, wurden noch 201 Fälle entdeckt. Die Zahl sank am 23. April dann weiter auf 171 Personen 

➤ Am 30. April wurden nur mehr 118 Lehrer positiv getestet, obwohl erstmals wieder alle Bundesländer schichtweisen Präsenzunterricht hatten. Auch eine Clusterbildung wurde bisher verhindert. Diese Woche sind von 5.800 Schulen zwölf wegen Corona geschlossen. Abwarten, was bei Vollbetrieb ab 17. Mai passiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchuleCoronatestCoronavirusCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen