Viele Verletzte nach Unfall bei Regen auf der A1

Symbolfoto: In der Nacht auf Montag kam es auf der A1 zu einem schweren Unfall mit sieben Verletzten.
Symbolfoto: In der Nacht auf Montag kam es auf der A1 zu einem schweren Unfall mit sieben Verletzten.Bild: Thomas Lenger

Der heftige Regen sorgte auf der A1 für einen schweren Unfall. Ein Kleinbus mit insgesamt sieben Personen überschlug sich mehrmals. Es gab insgesamt sieben Verletzte.

Ein 30-jähriger Pole fuhr in der Nacht auf Montag gegen 2:30 Uhr mit einem Kleinbus auf der A1 in Fahrtrichtung Salzburg.

Es regnete stark in Oberösterreich.

Auf der Rampe zur A25 in Fahrtrichtung Passau kam er dann laut eigenen Angaben auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern.

30 Meter weit geschleudert

Dabei stieß er gegen die Leitschiene und schleuderte über diese und die angrenzende Böschung ca. 30 Meter in eine Wiese, wobei sich das Fahrzeug mehrfach überschlug.

Der Kleinbus kam total beschädigt auf der linken Fahrzeugseite zu liegen.

Beim Crash wurden der Lenker und seine Mitfahrer, sechs Männer aus Polen im Alter zwischen 22 und 48 Jahren, verletzt und ins Klinikum Wels bzw. das UKH Linz eingeliefert.

Neben der Polizei waren ein Notarzt, drei Rettungen und zwei Feuerwehren im Einsatz.

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberösterreichGood NewsOberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen