Wien 2023: Und plötzlich ist Häupl ein Cyborg

Die Zukunft beginnt heute, drei Fraktionen kämpfen im Volx/ Margareten um die Vorherrschaft in der Stadt. Installation mit mutierten Dackeln und einer Polit-Maschine.
In Meidling prangt ein Robotic-Park, die City wird an Disney verkauft und Michael Häupl sichert sich durch Metamorphose zur digitalen Identität ewige Herrschaft.

Wien bangt als Einzelkämpferstaat ums Überleben

Klingt absurd, ist es aber nicht – zumindest, wenn man sich in die virtuelle Realität der Volkstheater-Dependance Vox/Margareten beamt. "Vienna – All Tomorrows", eine Mischung aus Spiel, Simulation und Installation, prophezeit der Alpenrepublik den Öxit und der Hauptstadt kurz darauf Wixit. Zum ersten Mal in seiner Geschichte muss Wien als Einzelkämpferstadtstaat um sein Überleben bangen. Eine paritätische Kommission wird nun beauftragt, die Geschicke der Stadt zu lenken.



CommentCreated with Sketch.6 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Humanisten gegen Autoritäre gegen Technokraten

Drei Fraktionen (Humanisten, Autoritäre und Technokraten) agieren auf der Landkarte eines zukünftigen Wien, die mit spekulativer Information gespickt ist. Um diese Information zu erspielen, müssen die Besucher in kleinen Teams über spezielle Marker und Augmented-Reality-Technologie die schweigende Materie der Karte zum Leben erwecken und die Zukunft der Stadt gestalten. Es gilt, gemeinsam Entscheidungen mit weitreichenden ethischen, politischen, ökonomischen und ökologischen Konsequenzen zu fällen. Multimedia-Kunstler Georg Hobmeier über sein Konzept: ",Hunger Games' meets ,House of Cards' meets Idiocrary. Das Ganze ist aber natürlich auch eine Hommage an diese wunderschöne Stadt."

Social-Credit-System: Es droht Abschiebung nach Niederösterreich

240 Events (sie folgen einem Algorithmus, bedingen einander aber auch) fordern klare Entscheidungen von den Teams: Soll ein Social-Credit-System eingeführt werden (wenn ja, werden die Städter entweder mit einem Orden belohnt oder nach Niederösterreich abgeschoben)? Wird die Donaubrücke gesprengt und das Rauchgebot verabschiedet (gilt im Sinne der Technokraten auch für Kleinkinder)?

TV-Sender begleitet fiktive Ereignisse live

Um die Spannung zu steigern, gibt's auch externe Events. So kann Temelin explodieren (führt dazu, dass alle Wiener Dackel zu Bestien mutieren), in Asien der große Krieg ausgerufen oder im großen Stil geklont wird. Begleitet werden alle Entscheidungen und Entwicklungen von einem eigenen TV-Sender, der live über die Geschehnisse im fiktiven Wien berichtet.

HIER gibt's alle Termine, Preise und Infos
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

CommentCreated with Sketch.Kommentieren