Vienna Fashion Week mit hohen Sicherheitsvorkehrungen

Bei der Eröffnung der MQ Vienna Fashion Week 2017 war das Zelt gesteckt voll. So wird es in diesem Jahr nicht sein.
Bei der Eröffnung der MQ Vienna Fashion Week 2017 war das Zelt gesteckt voll. So wird es in diesem Jahr nicht sein.(Bild: Thomas Lerch)
Weniger Shows, weniger Gäste und eine absolute Maskenpflicht: Die Vienna Fashion Week geht trotz Coronavirus-Pandemie in die zwölfte Runde.

"Absagen war kein Thema", darüber waren sich die drei Organisatorien der Vienna Fashion Week, Elvyra Geyer, Zigi Mueller-Matyas und Maria Oberfrank, einig. Eine Modewoche vor dem Wiener Museumsquartier, wie wir sie aus den vergangenen elf Jahren kennen, jedoch auch nicht möglich. Das Ergebnis: Eine siebentägige Vienna Fashion Week (7. - 12. September 2020) in kleinerem Ausmaß, mit weit weniger Shows, verschärften Sicherheitsvorkehrungen und mehr Ordnung.

Vor allem für das bisherige Gedränge im vollen Modezelt und vor dem Einlass zur Show mit freier Platzwahl musste eine neue Lösung her.

Die Maske bleibt auf

Um in Zeiten der Coronavirus-Pandemie auch wirklich auf Nummer sicher zu gehen, herrscht im gesamten Modezelt eine Maskenpflicht. Selbst bei den Shows muss der Mund-Nasen-Schutz auf bleiben. Außerdem betritt niemand mit erhöhter Körpertemperatur den Bereich: "Wir haben Fiebermess-Stationen an den Eingängen, die werden uns von Security Access zur Verfügung gestellt, wenn man vorbei geht, wird Fieber gemessen."

Um ein Gedränge zu vermeiden, dürfen in diesem Jahr nur 400 Personen am Laufsteg Platz nehmen, die alle einen zugewiesenen Fixplatz bekommen. Natürlich muss dennoch Abstand gehalten werden. Somit wird nur jeder zweite Sitzplatz belegt und die Gäste im Schachbrettmuster gesetzt, heißt es von Seiten der Organisatorinnen.

Den Start der Vienna Fashion Week machen 2020 übrigens zum ersten Mal die Austrian Fashion Awards. In den Tagen darauf folgen zu den Abendstunden die Modeschauen von Callisti, Niko Niko Design und Pitour, für die auch in diesem Jahr Karten käuflich erworben werden können.

First come, first served

Für die Gäste mit Kaufkarten gelten die gleichen Regeln. Auch ihnen werden fixe Plätze zugewiesen, allerdings erst beim Einlass und dort heißt - wie bisher: First come, first served.

Karten und weitere Infos gibt es unter: www.mqvfw.com

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. kiky TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienModeFashion WeekCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen