Vienna Harley Days: 2.000 Biker düsten über Ring

Am Samstag fand auf der Ringstraße die Demonstrationsfahrt im Rahmen der Vienna Harley Days statt. 2.000 Biker fuhren am frühen Nachmittag durch die Stadt in Richtung Prater. Es kam zu Umleitungen und Kurzführungen der Ringlinien.
Am Samstag fand auf der Ringstraße die Demonstrationsfahrt im Rahmen der statt. 2.000 Biker fuhren am frühen Nachmittag durch die Stadt in Richtung Prater. Es kam zu Umleitungen und Kurzführungen der Ringlinien.

Betroffen waren die Ringlinien 1,2,71 und D. Die Linien wurden bei Bedarf kurz angehalten, damit die Biker passieren konnten. Die Wiener Linien empfahlen dennoch vorsorglich, rund um den Ring auf die U-Bahn auszuweichen.

Bereits am Freitagnachmittag fuhren die Biker von St. Pölten im 6,5 Kilometer langen Konvoi nach Wien zur Kaiserwiese im Prater. Dort fand eine "Fight Night" statt und die offizielle Eröffnung der Vienna Harley Days. Die große Parade am Samstag stellte den Höhepunkt der Veranstaltung dar.

Volles Programm auf der Kaiserwiese

Ab 11.00 Uhr stellten sich die Biker bei der Prater Hauptallee auf. Um 13.00 Uhr fuhren sie dann eine Runde über den Ring. Dafür war der Ring für die Parade rund 45 Minuten auch für Autofahrer gesperrt. Nach der Parade ging es für die Fahrer zurück zur Prater Hauptallee. Dort gab es eine Motorradausstellung und ab 16.30 Uhr ein Bühnenprogramm.

Am Sonntag findet dann die Custombike Show im Prater statt. Dabei werden kostbare oder spektakuläre Umbauten an Bikes ausgezeichnet. Um 13.00 Uhr beurteilt die Jury die Bikes, um 15.00 Uhr findet die Preisverleihung statt.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen