Vier junge Männer sterben durch "sinnlose Gewalt"

Die Londoner Polizei ermittelt in vier Mordfällen.
Die Londoner Polizei ermittelt in vier Mordfällen.Bild: Reuters
In London sind am Sonntag und Montag vier Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren erstochen worden. Eine weiterer 20-Jähriger schwebt in Lebensgefahr.
Fünf Männer wurden verhaftet. Die Fälle passierten an verschiedenen Tatorten (Enfield, West Ham, Tulse Hill und Old Street) und hängen laut der Metropolitan Police nicht zusammen. Sie spricht von "sinnloser Gewalt". Die Untersuchungen laufen allerdings noch. Drei der Attacken fanden am Silvestertag, eine in den frühen Morgenstunden des Neujahrstags statt.

Die fünfte Attacke mit dem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich ebenfalls am 1. Jänner. Die bisher fünf Verhafteten waren laut Polizei an nur einem Angriff beteiligt, nach Verdächtigen in den übrigen Attacken wird noch gefahndet. Es laufen vier voneinander unabhängige Mordermittlungen. Gleichzeitig bittet die Polizei um Hinweise auf die Geschehnisse. (red)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
LondonNewsWeltMesserattackePolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen