Vier Männer prügelten sich um 20 Euro

Bild: Fotolia

Vier Männer haben Donnerstagfrüh in Graz am Griesplatz wegen eines Streits um Geld aufeinander eingeschlagen. Zuvor hatte ein 32-jähriger Mann bei einem 22-Jährigen einen 20-Euro-Schein in Kleingeld eintauschen wollen, dieser gab aber kein Wechselgeld heraus. Als der Mann sein Geld zurück verlangte, gingen der Jüngere und zwei weitere Männer auf den 32-Jährigen los.

Der 32-jährige, in Graz wohnhafte bulgarische Staatsbürger wollte bei den Verkaufsständen am Griesplatz bei einem 22-Jährigen die Banknote wechseln. Dieser nahm den Geldschein zwar, rückte aber kein Wechselgeld heraus. Der Bulgare wollte daraufhin sein Geld zurück, plötzlich schlugen und traten zuerst der 22-Jährige und dann zwei weitere, vorerst unbekannte Männer, auf ihn ein. Das Trio ergriff danach die Flucht.

Das Opfer rief die Polizei, die drei Angreifer wurden bei der daraufhin eingeleiteten Fahndung ausgeforscht. Bei den vorerst Unbekannten handelte sich um einen 38-Jährigen und einen 39 Jahre alten Mann, beide aus Graz. Bei der Einvernahme durch die Polizei machten alle vier an dem Vorfall Beteiligten "stark voneinander abweichende Angaben", so die Polizeiinspektion Karlauerstraße. Die drei Angreifer wurden wegen räuberischen Diebstahls angezeigt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: