Vier Personen in brennendem Tunnel eingeschlossen

Die Feuerwehr ist bereits vor Ort.
Die Feuerwehr ist bereits vor Ort.ANNEMARIE HAPPE / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Riesiger Feuerwehreinsatz in Salzburg! In einem Tunnel der ÖBB-Kraftwerksbaustelle war ein Feuer ausgebrochen, vier Arbeiter waren gefangen.

In einem Tunnel der ÖBB-Kraftwerksbaustelle Tauernmoos/Weißsee bei Uttendorf in Salzburg ist Donnerstagabend ein Muldenfahrzeug in Flammen aufgegangen. Das berichtet neben "Salzburg24" auch der "ORF". Ersten Informationen zufolge befanden sich insgesamt noch vier Arbeiter im Tunnel.

Gegenüber "Salzburg24" bestätigte die Feuerwehr, dass sich die vier Personen in einer Rettungskapsel verschanzt hätten, die sich rund einen Kilometer im Inneren des Tunnels befindet, heißt es weiter. Die Feuerwehren Uttendorf, Stuhlfelden und Mittersill standen im Großeinsatz.

In Schutzkapsel gerettet

Für die Silberhelme gestaltete sich der Einsatz extrem schwierig, die Florianis versuchten möglichst rasch zum Brandherd vorzudringen. Laut "ORF" erfolgte die Brandalarmierung gegen 19.00 Uhr. Der Fahrer des Baufahrzeugs sowie zwei Arbeiter konnten den Stollen nach Ausbruch des Brandes umgehend verlassen.

ÖBB-Sprecher Robert Mosser erklärte gegen 20.20 Uhr, dass sich die vier Arbeiter in eine Schutzkapsel im Berg zurückziehen hätten müssen. Sie hätten den Tunnel aber mittlerweile wieder verlassen können, heißt es im "ORF". Bei dem Feuer wurde zum Glück niemand verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichSalzburgFeuerwehrFeuerwehreinsatzÖBB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen