Vierjähriger (!) bei Diebestour in Supermarkt erwischt

Ein kleiner Bub mit Schutzmaske in einem Supermarkt. (Symbolbild)
Ein kleiner Bub mit Schutzmaske in einem Supermarkt. (Symbolbild)Getty Images / iStockphoto / FamVeld
Ein noch sehr junger Dieb hat in Deutschland die Polizei auf den Plan gerufen. Die Beamten ermitteln nun gegen dessen Kindertagesstätte.

Wie die "BZ" unter Berufung auf die Polizei berichtet, soll der vier Jahre alte Bub am Dienstag von Mitarbeitern eines Supermarktes in Wittenberge, Brandenburg, bei einer Diebestour ertappt worden sein. Die Angestellten beobachteten, wie der Mini-Langfinger sich drei Eis, Kaugummi und je eine FFP2- und OP-Maske einsteckte.

Die angerückte Polizei stellte das Diebesgut im Gesamtwert von rund 7 Euro sicher und brachte das Kind nach Hause zu seinen Eltern. Als die Beamten mit diesen ein ernstes Wörtchen reden wollten, stellte sich heraus, dass der Vierjährige eigentlich in einer Kindertagesstätte sein sollte und offenbar von dort ausgebüxt war.

Ermittlungen

Jetzt ermittelt die Polizei wegen des Ladendiebstahls gegen die Erziehungsberechtigten und wegen Verletzung der Aufsichtspflicht gegen die Kindergartenstätte. Auch wie der Kleine von selbst in den rund einen Kilometer entfernten Supermarkt gekommen war, soll noch geklärt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
DiebstahlKinderEinkaufPolizeieinsatzDeutschlandBrandenburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen