Vierjähriger bei Motorradunfall verletzt

Bild: Fotolia

Ein 54-jähriger Pensionist hat Mittwochabend im Bezirk Urfahr-Umgebung einen vierjährigen Buben auf seinem Leichtmotorrad mitgenommen, bei einem Sturz wurden beide verletzt.

Das Kind, das keinen Helm trug, habe Vollgas gegeben und den Gasgriff nicht mehr losgelassen, so der Mann, der die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Donnerstag mit.

Der Bub war auf den Oberschenkeln des Pensionisten, der einen Helm trug, gesessen. Der Vierjährige, der lediglich eine kurze Hose und ein Leibchen anhatte, durfte auch Gas geben, bis es kurz vor 18.30 Uhr zu dem Unfall kam.

Die beiden stürzten und schlitterten über den Asphalt. Das Kind wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Motorrad entstand erheblicher Schaden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen