Vietnamese wurde 90-Kilo-Tumor entfernt

Bild: AFP
Nguyen Duy wurde am Donnerstag im Zuge einer 13-stündigen Operation in Ho Chi Min-Stadt ein 90 Kilogramm schweres Geschwulst entfernt.

Im Vorjahr machte der 32-Jährige erstmals öffentlich auf sein Schicksal aufmerksam. Bereits vor 30 Jahren hat sich der Tumor gebildet, doch selbst nach einer Amputation mit 14 Jahren wucherte er weiter. Allein innerhalb des vergangenen Monats wuchs der Tumor um weitere zehn Kilo an.

Ein Chirurg aus den USA erklärte sich bereit, das Geschwulst zu entfernen. Der Arzt, der auf ein Honorar verzichtete, operierte am Donnerstag mit sechs vietnamesischen Kollegen 13 Stunden lang. "Ärzte haben meiner Familie gesagt, dass der Eingriff erfolgreich gegen 21 Uhr beendet und dass der Tumor komplett vom Bein entfernt worden ist", erklärte der Bruder von Duy.

Vor dem Eingriff wurden die Überlebenschancen des 32-Jährigen mit 50 Prozent beziffert. Ob Duy wieder gesund wird, wird sich erst in den nächsten Wochen klären, sein Zustand ist aber stabil. Lebenswichtige Organe wie Herz und Lunge seien frühestens in einer Woche voll funktionstüchtig. Bis dahin bleibt er auf der Intensivstation.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen