Vikander vergleicht "Tomb Raider"- Dreh mit Ballett!

Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander tritt in die Fußstapfen von Angelina Jolie und vergleicht die Dreharbeiten mit ihrem einstigen Ballett-Training.
Die Oscar-Preisträgerin schlüpft in ihrer neuesten Rolle in das ikonische Tank-Top, dass einst schon die schöne Angelina Jolie zur Kultfigur machte. Im neuesten "Grabräuber-Film" begibt sich die junge Skandinavierin auf ein globales Abenteuer. Schauspielerin Alicia Vikander verglich die Dreharbeiten zu "Tomb Raider" mit einem harten Profi-Tanztraining.

Blut, Schweiß und Tränen

Die smarte Schauspielerin, bekannt aus Filmen wie "Ex Machina"und "The Danish Girl", ging nämlich bis zu ihrem 18. Lebensjahr in die "Royal Swedish Ballet School" und musste dort, wie viele andere Balletttänzer, viel Blut, Schweiß und Tränen lassen - genau wie für ihren neuen Film. "Ich liebe große Popcorn-Filme. Ich habe aber noch nie Action-Szenen auf diesem Niveau gedreht - nicht einmal ansatzweise!", gesteht sie. "Es fühlt sich so an, als würde ich wieder tanzen - das Training, die Intensität. Du musst dir über deine Bewegungen sehr bewusst sein und darüber, wie dein Körper arbeitet."

Endorphine, Endorphine

Für die Rolle der coolen, selbstbewussten Lara Croft legte sich die 28-Jährige so richtig ins Zeug. Dem amerikanischen "ELLE"-Magazin berichtet sie stolz: "Ich habe erst einmal viel Muskelmasse aufbauen müssen und anschließend versucht, es etwas abzumildern. Ich war nie in der Lage, mein eigenes Gewicht zu heben aber wenn du den Tag erreichst, an dem du das schaffst, fühlst du dich sehr stark! Danach ist man voller Endorphine."

Große Vorgabe, neuer Stil

Die Darstellerin weiß, dass sie mit dieser Rolle in große Fußstapfen tritt, schließlich wurde die Actionheldin in den beiden letzten Filmen von Superstar Angelina Jolie verkörpert. "Ich wollte es meiner Mutter erklären, aber sie meinte nur "Ja, ja, ja - Angelina hat es so gemacht!"", lacht sie. "Es zeigt doch, dass sie für diese Art von Rolle große Maßstäbe gesetzt hat und mir war klar, dass ich etwas anderes machen musste."

Was ist anders?

Zum Plot: Sieben Jahre nach dem Verschwinden ihres Vaters weigert sich die 21-jährige Lara, die Zügel seines globalen Geschäftsimperiums zu übernehmen, stattdessen arbeitet sie lieber als Bike-Kurier in London, während sie diverse Kurse am College besucht. Schließlich wird sie doch dazu inspiriert, das Verschwinden ihres Vaters zu untersuchen und reist zu dessen letztgenannten Ort: ein Grab auf einer Insel irgendwo vor der Küste von Japan. Spannend!

Lara als Frauenvorbild

"Als ich gebeten wurde, die Rolle der Lara zu übernehmen, war ich wirklich sehr aufgeregt, denn Lara Croft ist ein wahrhaft ikonischer Charakter", sagte Vikander gegenüber der Vanity Fair . "Ich denke, die Leute können sich mit ihr aus vielen verschiedenen Gründen identifizieren, aber für mich ist sie ein Vorbild für viele junge Frauen."

Kinostart ist übrigens am 16. März 2018in den US-Kinos, wann der Film bei uns in den Kinos zu sehen sein wird ist noch unklar. (HH)



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Alicia Vikander als Lara Croft
Alicia Vikander als Lara Croft


Angelina Jolie in "Lara Croft - Tomb Raider"
Angelina Jolie in "Lara Croft - Tomb Raider"


Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
AmerikaKinoAlicia Vikander

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen