Vinales-Cousin (15) stirbt bei Sturz in Superbike-WM

Dean Berta Vinales ist verstorben.
Dean Berta Vinales ist verstorben.Twitter
Tiefe Trauer in der Motorsport-Welt. Dean Berta Vinales, Cousin von MotoGP-Star Maverick Vinales, verunglückte bei einem Sturz in der Superbike-WM. 

Der erst 15-jährige Spanier war bei einem Supersport-300-Rennen im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft in Jerez in einen Massensturz verwickelt gewesen. Dabei erlitt der talentierte Motorradfahrer tödliche Verletzungen. Augenzeugen zufolge soll das spanische Zweirad-Talent nach dem Sturz in Kurve zwei von mehreren anderen Piloten überrollt worden sein. 

Vinales wurde mit schweren Verletzungen an Kopf und Brustkorb ins Medical Center an der Strecke gebracht. Dort kämpften die Ärzte um das Leben des Spaniers - allerdings vergebens. 

Die Veranstalter vermeldeten gegen 15 Uhr, dass der erst 15-Jährige an der Strecke verstorben war. Alle Rennen am Samstag waren daraufhin abgesagt worden. 

Der 15-Jährige war in diesem Jahr für das Team von Angel Vinales, dem Vater von MotoGP-Star Maverick, an den Start gegangen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportmixMotorrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen