Violets knacken Lafnitz, Blau Weiß stellt Rekord ein

Die Young Violets gewinnen in Lafnitz.
Die Young Violets gewinnen in Lafnitz.Gepa
Die Young Violets haben in der 26. Runde der 2. Liga mit einem 2:1-Erfolg beim Dritten Lafnitz ein Lebenszeichen von sich gegeben. 

Blau Weiß Linz hat derweil mit einem 2:0-Heimsieg gegen den FAC einen Liga-Rekord geknackt, den zehnten Sieg in Serie eingefahren. Liefering rang Dornbirn mit 3:2 nieder, Vorwärts Steyr gewann das Oberösterreich-Duell bei den Juniors OÖ. 

Violets knacken Lafnitz

In Lafnitz hatten die Young Violets in der 30. Minute durch Mester die Latte getroffen, im Gegenzug Prohart die Steirer dann in Front gebracht - unter kräftiger Mithilfe von Violets-Keeper Gindl. Doch in den letzten zehn Minuten drehten die Jung-Austrianer das Spiel. El Moukhantir glich in der 81. Minute vom Elfmeterpunt aus, Fischerauer schoss in der 84. Minute zum 2:1-Erfolg ein. 

Mit dem ersten Sieg seit drei Spielen schoben sich die Violets auf den 13. Tabellenplatz vor, Lafnitz bleibt auf Rang drei. 

Blau Weiß schreibt Geschichte

Mit dem 2:0-Heimsieg gegen den FAC schrieb Blau Weiß Linz ein Stück Zweitliga-Geschichte, fuhr den zehnten Sieg in Serie ein. Das gelang bisher nur der Admira im Jahr 2000. Schubert per Elfmeter (32.) und Wimmer (63.) trafen für die Linzer, die damit den Liga-Spitzenplatz absicherten. Die Floridsdorfer rutschten auf Rang elf ab. 

Erster Blau-Weiß-Verfolger bleiben die Jung-Bullen aus Liefering, die einen 3:2-Sieg gegen Dornbirn einfuhren. Sesko (9.), Reischl (32.) und Amankwah (42.) hatten für die Salzburger genetzt, Zimmerschied (23.) und Prirsch (56.) für die Vorarlberger verkürzt. Liefering bleibt zwei Zähler hinter der Spitze, Dornbirn ist Zwölfter. 

Vorwärts schlägt die Juniors

Durch Treffer von Sahanek (48.), Prada (64., Elfer) und Hofstätter (78.) feierte Vorwärts Steyr einen 3:1-Erfolg bei den Juniors OÖ. Nakamura hatte in der 52. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgeglichen. Steyr liegt nach dem siebten Saisonsieg auf Rang zehn, die Juniors bleiben Achte. 

Peham (12.) und Roman (41.) fixierten Amstettens 2:1-Erfolg gegen Kapfenberg. Mensah hatte in der 58. Minute den Anschlusstreffer für die "Falken" erzielt. Damit schoben sich die Amstettener auf den neunten Platz vor, Kapfenberg liegt weiterhin auf dem siebten Rang. 

Der GAK feierte gegen Horn ein 5:0-Schützenfest, sicherte damit den sechsten Tabellenplatz ab. Gabbichler (13.), Harrer per Elfmeter (18.), Nutz (74.), Zünder neuerlich per Strafstoß (85.) und Hackinger (88.) netzten für die Grazer. Horn bleibt nach der 15. Saisonniederlage auf dem letzten Tabellenplatz. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen