Virus-Sager! Strache geht auf ORF-Experten los

Peter Filzmaier wird vom Team HC Strache kritisiert.
Peter Filzmaier wird vom Team HC Strache kritisiert.Screenshot ORF
Peter Filzmaier sei nach einem "Virus"-Sager "journalistisch nicht mehr tragbar" konstatiert das Strache-Vehikel für die Wien-Wahl.

Schnappatmung beim Team HC Strache nach einer Einschätzung des Politikwissenschaftlers Peter Filzmaier zur Steiermark-Wahl am Sonntag. "Mit seiner unfassbaren Entgleisung, wonach HC Strache und sein Team ein Virus seien, schaffte der (bezahlt-)politische Chefkommentator des ORF, Prof. Peter Filzmaier, in seinem Kommentar zur steirischen Gemeinderatswahl wohl einen neuen Tiefpunkt", wetterte HC-Generalsekretär Christian Höbart in einer Aussendung. "Unentschuldbare Entgleisung im ORF" schrieb Strache selbst auf Facebook.

Doch was war geschehen? Der Polit-Experte hatte im ORF-Interview die Gemeinderatswahl in der Steiermark erklärt. "In Krisensituationen werden Amtsinhaber gestärkt", so Filzmaier. "Die Wahlverlierer sollten es sich nicht so einfach machen, alles mit Corona zu erklären. Die FPÖ hat eher ein Virusproblem namens Heinz-Christian Strache seit dem Mai letzten Jahres.“ Der Experte erinnert an Diskussionen über Parteispenden und Postenschacher.

Entschuldigung gefordert

"Die Entmenschlichung des politischen Gegners selbst ist bereits ein gefährlicher Schritt in Richtung physischer Gewalt, so wie wir sie leider in den letzten Tagen in Wien erleben mussten", so Höbart. "Jemanden als 'Virus' zu bezeichnen, führt dazu, diesen zu bekämpfen und schlussendlich vernichten zu wollen."

Filzmaier bediene sich einer "verabscheuungswürdigen Dämonisierung" der Person Straches. "Wir verlangen sofort eine öffentliche Entschuldigung", empört sich Höbart.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Heinz-Christian StrachePeter FilzmaierORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen