Visegrad-Staaten drohen mit Veto gegen "Brexit"

Bild: Reuters

Der slowakische Präsident Robert Fico spricht für alle Mitglieder der Visegrad-Gruppe, wenn er mit einem Veto gegen die "Brexit"-Vereinbarung droht. EU-Bürger, die in England leben, müssen weiterhin gleich behandelt werden.

Der slowakische Präsident Robert Fico spricht für alle Mitglieder der Visegrad-Gruppe, wenn er mit einem Veto gegen die "Brexit"-Vereinbarung droht. EU-Bürger, die in England leben, müssen weiterhin gleich behandelt werden.

Die EU muss mit Großbritannien eine Vereinbarung treffen, bevor der "Brexit" vollzogen werden kann. Als verpflichtenden Teil dieser Vereinbarung fordern die osteuropäischen Visegrad-Staaten nun eine Garantie, dass in Großbritannien lebende EU-Bürger gleich behandelt werden wie Staatsbürger.

Kein Kompromiss

Der slowakische Präsident Robert Fico sprach nicht nur für die Slowakei, sondern auch für Tschechien, Ungarn und Polen: "Die V4 gehen keinen Kompromiss ein". Sollten ihre Bürger in Zukunft nicht mehr das Recht haben, in Großbritannien zu arbeiten, wird es keine Zustimmung der Visegrad-Staaten geben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen