Vive Focus Plus bekommt größtes Update seit Start

Vive Focus Plus erhält bedeutende Verbesserungen für Premium Enterprise-VR.
Vive Focus Plus erhält bedeutende Verbesserungen für Premium Enterprise-VR.HTC
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

So22. November 2020

Update für Vive Focus Plus

HTC Vive, führendes Unternehmen der Premium-Virtual Reality (VR), gibt bekannt, dass ab sofort eine Reihe neuer und verbesserter Fähigkeiten für das Vive Focus Plus, das All-in-One-Headset für Unternehmen, erhältlich sind. Mit dem größten Update seit Markteinführung des Headsets im Jahr 2019 kommen Neuerungen, die spezifisch auf Betriebs- und Sicherheits-Schlüsselbedürfnisse beim Einsatz von VR-Lösungen durch Unternehmen auf der ganzen Welt eingehen. Insbesondere die Unterstützung der Gerätemanagement-Lösungen von VMware und MobileIron ermöglicht Firmen die Fernverwaltung von Geräten, Anwendungen und Einstellungen sowie den Einsatz vorhandener Lizenzen — und ihren direkten Erhalt — ohne vermittelnde Anwendungen oder Portale. Die Anwender können sich zudem über das eingebaute VPN aus der Ferne mit Firmennetzwerken verbinden sowie, falls erforderlich, offline bleiben, um Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen.

Mit dem größten Update seit Markteinführung des Headsets im Jahr 2019 kommen Neuerungen.
Mit dem größten Update seit Markteinführung des Headsets im Jahr 2019 kommen Neuerungen.HTC

AVM Academy: Webinare und Onlinekurse

Kunden schätzen den Fachhandel für die umfassende und individuelle Beratung. Mit der AVM Academy hat der Berliner FRITZ!Box-Hersteller nun eine Plattform für Händler und Partner ins Leben gerufen, die unter anderem kostenlose Schulungen und Webinare umfasst. So können sich Händler kompakt über die aktuelle IP- und Netzwerktechnik sowie wichtige Technologien wie Wi-Fi 6 informieren – und das auch während der aktuellen Corona-bedingten Einschränkungen. Mit der AVM Academy will AVM es Händlern und Partnern so einfach wie möglich machen, sich zielgerichtet über aktuelle Themen rund um die FRITZ!Box zu informieren. Als Teil des neuen Business Portals können interessierte Händler über die AVM Academy beispielsweise an interaktiven Webinaren zu aktuellen Themen wie Wi-Fi 6, Mesh, IPv6 und VPN teilnehmen – und das kostenlos. In den ebenfalls kostenlosen Onlinekursen der AVM Academy wird kompaktes Wissen vermittelt: von IP- und Netzwerktechnik über die verschiedenen Anschlussarten und Netzwerkgrundlagen bis hin zu einer umfassenden Produktübersicht. Anmeldung zur AVM Academy: https://business.avm.de/at/

AVM Academy: Kostenlose Webinare und Onlinekurse für den Fachhandel.
AVM Academy: Kostenlose Webinare und Onlinekurse für den Fachhandel.AVM

Microsoft Surface Laptop Go

Surface Laptop Go startet jetzt auf dem österreichischen Markt. Das bislang kompakteste und preiswerteste Surface Laptop-Modell mit langanhaltendem Akku sowie hochauflösender Kamera ist ab sofort in den drei Farben Eisblau, Sandstein und Platin verfügbar. PrivatkundInnen erhalten Surface Laptop Go ab 629 Euro im Microsoft Store oder bei Surface Fachhändlern. Firmenkunden beziehen Surface Laptop Go ab 899 Euro ebenfalls im Microsoft Store oder über autorisierte Reseller. Ausgestattet ist das kompakte Device mit einem hochauflösenden 12,4-Zoll-PixelSense-Touchscreen-Display, einem großzügigen Präzisions-Touchpad und einer vollwertigen Tastatur mit 1,3 Millimeter Tastenhub für komfortables Tippen. Surface Laptop Go läuft mit der 10. Generation von Intels i5 Quad-Core-Prozessor und kommt, je nach Variante, mit bis zu 16 GB RAM und bis zu 256 GB Speicher.

Microsoft Surface Laptop Go ab sofort in Österreich erhältlich.
Microsoft Surface Laptop Go ab sofort in Österreich erhältlich.Microsoft

Sa21. November 2020

Samsung Smart Monitor

Ein Monitor, zahlreiche Möglichkeiten. Samsung verbindet mit seinem neuen Smart Monitor erstklassige Features und bringt damit Arbeit, Schule und Games auf einen Bildschirm. Das neue Arbeitsgerät verbindet starke Mobil- und PC-Konnektivität mit überzeugenden Home Office und Distance Learning Features. Dabei kommt dank integriertem Smart Hub, der an den Samsung Smart TV Hub erinnert, auch das Vergnügen keineswegs zu kurz. Der Samsung Smart Monitor bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten mit PCs und Smartphones. Userinnen und User können ihr Mobile Device nicht nur mit einem einfachen Tippen über Tap View, App Casting oder Apple AirPlay verbinden. Mit Samsung DeX lässt es sich ebenso bequem arbeiten, denn die Inhalte des Mobilgeräts können in einer übersichtlichen Desktop-Darstellung auf dem Monitor bearbeitet werden. Der Samsung Smart Monitor kommt in zwei Versionen auf den Markt. Der 32 Zoll Smart Monitor M7 (399 Euro) unterstützt UHD, der Smart Monitor M5 bietet FHD und ist in den Größen 32 (289 Euro) und 27 Zoll (249 Euro) ab Dezember im Fachhandel erhältlich.

Samsung präsentiert weltweit neuen Lifestyle Smart Monitor.
Samsung präsentiert weltweit neuen Lifestyle Smart Monitor.Samsung

Nokia 2.4 und Nokia 3.4

Nokia 2.4 und Nokia 3.4 sind ab sofort verfügbar. Als erstes Smartphone der 2er-Serie verfügt das Nokia 2.4 über eine Dualkamera mit fortschrittlichen KI-Funktionen in der Bildbearbeitung und -darstellung, wie dem Nachtmodus und dem Porträtmodus und verspricht großartige Bilder auf seinem 6,5-Zoll-HD+-Bildschirm. Außerdem verfügt das Nokia 2.4 über eine zweitägige Akkulaufzeit und garantiert ungetrübte Multimediaunterhaltung. Das Nokia 2.4 ist ab sofort in den Farben Dusk, Fjord und Charcoal mit 2 GB RAM / 32 GB ROM um 129 Euro erhältlich. Das lang erwartete Nokia 3.4 kommt mit einem leistungsstarken Prozessor - der neuesten Qualcomm Snapdragon 460 Mobile Platform - und bietet ein starkes Leistungsupgrade zu einem günstigeren Preis. Es ist das erste Gerät der Reihe mit Punch Hole Display und einer mächtigen Dreifach-Rückkamera mit einem Ultraweitwinkel-Objektiv und KI-Funktionen in der Bildbearbeitung und –darstellung. In Verbindung mit der zusätzlichen Bildschirmfläche, der durch die typische Akkulaufzeit von zwei Tagen unterstützt wird, kann man noch mehr aus dem Telefon herausholen. Das Nokia 3.4 ist ab sofort in den Farben Fjord, Dusk und Charcoal mit 3 GB RAM / 64 GB ROM um 169 Euro erhältlich.

Nokia 2.4 und Nokia 3.4 (Bild) sind ab sofort verfügbar.
Nokia 2.4 und Nokia 3.4 (Bild) sind ab sofort verfügbar.HMD Global

MindSphere City Graph

Der Siemens MindSphere City Graph wurde während der diesjährigen Smart City Live mit dem World Smart City Award in der Kategorie "Urban Environment" ausgezeichnet. Der Award ist ein prestigeträchtiger internationaler Wettbewerb, mit dem innovative und erfolgreiche Projekte, Ideen und Strategien ausgezeichnet werden sollen, die Städte auf der ganzen Welt lebenswerter, nachhaltiger und wirtschaftlich lebensfähiger machen. Das Datenmodell erschafft auf Grundlage von Microsoft Azure Digital Twins einen digitalen Zwilling von Stadträumen, der es Städten ermöglicht, die physische Infrastruktur zu modellieren, zu überwachen und zu steuern. Die Auszeichnung unterstreicht die Partnerschaft von Siemens und Microsoft als einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung, um den Herausforderungen der Städte von morgen mit innovativen, digitalen Lösungen zu begegnen und mit der Kraft eines starken Ökosysteme eine nachhaltige Zukunft für alle zu schaffen.

MindSphere City Graph gewinnt den World Smart City Award.
MindSphere City Graph gewinnt den World Smart City Award.Microsoft

Fr20. November 2020

Erstmals 3D-biogedrucktes Herz

Der Professor für Biomedizintechnik an der Carnegie Mellon University, Adam Feinberg, und sein Team haben das erste gedruckte 3D-biogedruckte Modell des menschlichen Herzens in Originalgröße mit Hilfe ihrer Freeform Reversible Embedding of Suspended Hydrogels (FRESH)-Technik erstellt. Das Modell, das in einem kürzlich von der American Chemical Society veröffentlichten Video vorgestellt und mit einem speziell gebauten 3D-Drucker aus MRT-Daten erstellt wurde, ahmt die Elastizität von Herzgewebe und Nahtmaterial realistisch nach. Dieser Meilenstein stellt den Höhepunkt einer zweijährigen Forschungsarbeit dar, die sowohl für Chirurgen und Kliniker unmittelbar vielversprechend ist, als auch langfristige Auswirkungen auf die Zukunft hat Biotechnologische Organforschung. "Obwohl beim Bioprinting eines voll funktionsfähigen menschlichen Herzens in voller Größe noch große Hürden bestehen, sind wir stolz darauf, dass wir mit Hilfe der FRESH-Plattform dazu beitragen können, die grundlegenden Grundlagen zu schaffen und gleichzeitig unmittelbare Anwendungen für realistische chirurgische Simulationen zu zeigen", so Eman Mirdamadi, Hauptautor der Publikation.

Erstes 55-Zoll-UHD-AMQLED-Display

Eine weitere Premiere liefert BOE. BOE hat kürzlich sein weltweit erstes 55-Zoll-4K-AMQLED-Display (Active Matrix Quantum Dot Light Emitting Diode) veröffentlicht, das weltweit erste seiner Art. Dies ist ein weiterer Meilenstein für den der Displayhersteller auf dem Gebiet der elektrolumineszierenden Quantenpunkte. Anfang dieses Jahres hatte BOE die hochauflösende QLED-Technologie (QLED = Quantum Light Emitting Diode) eingeführt. Das erste 55-Zoll-4K-AMQLED-Display von BOE basiert auf seiner hochmodernen elektrolumineszierenden Quantenpunkttechnologie und bietet eine Auflösung von 3840 × 2160, einen Farbraum von 119 % NTSC und ein Kontrastverhältnis von 1.000.000: 1, wodurch zahlreiche Anwendungsfelder auf dem Gebiet der großen Displays möglich sind.

BOE stellt weltweit erstes 55-Zoll-UHD-AMQLED-Display vor.
BOE stellt weltweit erstes 55-Zoll-UHD-AMQLED-Display vor.BOE Technology

Kriminelle nutzen künstliche Intelligenz

Trend Micro stellt einen neuen Forschungsbericht vor, der in Zusammenarbeit mit Europol und dem Interregionalen Institut der Vereinten Nationen für Kriminalitäts- und Justizforschung (UNICRI) entstand. Darin befassen sich die Sicherheitsforscher mit der aktuellen und möglichen zukünftigen Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI) durch Kriminelle. Der Bericht liefert Strafverfolgungsbehörden, politischen Entscheidungsträgern und anderen Organisationen Informationen über aktuell stattfindende und potenzielle zukünftige Angriffe, bei denen künstliche Intelligenz eingesetzt wird, sowie Empfehlungen zur Eindämmung dieser Risiken. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass Cyberkriminelle KI sowohl als Angriffsvektor als auch als Angriffsoberfläche nutzen werden. Deepfakes (realistisch wirkende Medieninhalte wie Foto, Audio und Video, welche durch KI abgeändert und verfälscht wurden) stellen derzeit die bekannteste Nutzung von KI als Angriffsvektor dar. Der Bericht warnt jedoch davor, dass in Zukunft neue Screening-Technologien erforderlich sein werden, um das Risiko von Desinformationskampagnen und Erpressung sowie von Bedrohungen, die auf KI-Datensätze abzielen, zu verringern.

Kriminelle nutzen künstliche Intelligenz – nicht nur für Deepfakes, so Trend Micro.
Kriminelle nutzen künstliche Intelligenz – nicht nur für Deepfakes, so Trend Micro.Reuters

Do19. November 2020

Erster Brustkrebsschnelltest für zu Hause

Judit Giró Bene aus Spanien gewinnt mit ihrer Erfindung, der Blue Box, den internationalen James Dyson Award 2020. Das von der 23-jährigen Judit Giró Benet erfundene Gerät bietet eine neue Möglichkeit zur Brustkrebsfrüherkennung zu Hause mit der Hilfe einer Urinprobe. Erstmalig wird auch der Nachhaltigkeitspreis an ein Projekt verliehen. Entwickelt wurde die AuREUS System Technology vom 27-jährigen Carvey Ehren Maigue aus den Philippinen. Es handelt sich dabei um ein neues Material, das aus Ernteabfällen hergestellt wird und UV-Licht in Energie umwandelt. Die Blue Box führt eine chemische Analyse von Urinproben durch und sendet die Ergebnisse an die Cloud. Dort reagiert der KI-basierte Algorithmus auf spezifische Stoffwechselprodukte im Urin und liefert dem Anwender schnell eine Diagnose. Das Gerät ist mit einer App verbunden, die die gesamte Kommunikation mit dem Benutzer steuert und ihn bei einem positiven Testergebnis sofort mit einer medizinischen Fachkraft in Kontakt bringt.

Die Blue Box, erfunden von Judit Giró Benet aus dem spanischen Tarragona, ist ein biomedizinisches Brustkrebs-Testgerät für zu Hause.
Die Blue Box, erfunden von Judit Giró Benet aus dem spanischen Tarragona, ist ein biomedizinisches Brustkrebs-Testgerät für zu Hause.The Blue Box

Highend Kopfhörer von Austrian Audio

Nach der Schließung der Zentrale und des Werks in Wien hatten 22 ehemalige AKG Mitarbeiter den Traum, zusammen etwas Neues und Aufregendes zu starten und gründeten Austrian Audio. Austrian Audio folgt der österreichischen Tradition zur Herstellung von hochwertigen und langlebigen tontechnischen Geräten, ohne dabei den Anspruch innovative Designs zu entwickeln aus den Augen zu verlieren. "Made in Austria" ist dabei kein Slogan, sondern ein qualitatives Gütesiegel, denn die Produkte von Austrian Audio werden in Wien gefertigt. A1 bietet nun in 14 ausgewählten A1 Shops die beiden Kopfhörermodelle Hi-X50 um 250 Euro und Hi-X55 um 300 Euro an. Der ohraufliegende On-Ear Hi-X50 Kopfhörer wurde speziell für Anwender entwickelt, die eine kompakte und sehr transportable Option benötigen, wobei der Over-Ear Hi-X55 die ohrumschließende Option ist. Beide Kopfhörer sind mit proprietären 44mm Hi-X Treibern bestückt. Für den höchstmöglichen Komfort wurde für die Ohrpolster ein spezieller "Memory Foam" verwendet, der sich genau an das Ohr des Nutzers anpasst. Auch der Bügel wurde so optimiert, dass er ausgewogen und nicht nur an einem Punkt auf dem Kopf sitzt. Das Hi-X Design reduziert dadurch Ermüdungserscheinungen bei langen Sessions.

Highend Kopfhörer von Austrian Audio bei A1.
Highend Kopfhörer von Austrian Audio bei A1.Austrian Audio

Supercomputer Fugaku von Fujitsu

Der Supercomputer Fugaku von Fujitsu und RIKEN sowie Explainable AI (XAI/"Erklärende Künstliche Intelligenz")-Technologien aus den Fujitsu Laboratories haben im Rahmen eines Forschungsprojekts der Tokyo Medical and Dental University (TMDU) die Arbeit an Erkenntnissen zur Verbindung von genetischer Disposition und Krebsrisiko beschleunigt. Der Begriff XAI wird in der Forschung und Diskussion über Machine Learning verwendet. Er ist eine technische Disziplin, die operative Methoden zur Erklärung von AI-Systemen erarbeitet und bereitstellt. Dank dieser Unterstützung können die Forscher an der TMDU ihre Analysen in wesentlich kürzerer Zeit durchführen und entsprechend schneller Ergebnisse erhalten. Dank der enormen Kapazität des Fugaku-Supercomputers und der Eigenschaften der Fujitsu XAI sind sie in der Lage, die komplexen Zusammenhänge zwischen genetischer Disposition und Umwelteinflüssen im Hinblick auf das Risiko einer Erkrankung an bestimmten Hautkrebsarten zu untersuchen. Die Basis bilden dabei Daten von 20.000 Genen.

Supercomputer Fugaku von Fujitsu und Explainable AI sorgen für entscheidenden Schritt bei der Krebszellen-Genanalyse.
Supercomputer Fugaku von Fujitsu und Explainable AI sorgen für entscheidenden Schritt bei der Krebszellen-Genanalyse.Reuters

Mi18. November 2020

Pluton-Sicherheitsprozessor für Windows PCs

Gemeinsam mit den wichtigsten Partnern aus der Halbleiterindustrie setzt Microsoft auf eine neue Strategie für das künftige Sicherheitsdesign von Windows-Computern. Bislang befindet sich das Herzstück für die Sicherheit des Betriebssystems meist auf einem Chip außerhalb der CPU – im sogenannten Trusted Platform Module (TPM). Doch genau das machen sich Kriminelle zunehmend zunutze und setzen mit ihren Angriffen bei der Verbindung von CPU und TPM an. Mit dem Pluton-Sicherheitsprozessor wird ihnen diese Möglichkeit genommen – und Microsoft NutzerInnen und ihre Daten noch besser geschützt. Entwickelt hat Microsoft Pluton in Zusammenarbeit mit AMD, Intel und Qualcomm Technologies. Seine Chip-to-Cloud-Sicherheitstechnologie, die bereits in der Xbox und in Azure Sphere eingesetzt wird, wird die Sicherheit von Windows-PCs umfassend verbessern, heißt es. Microsoft verlagert die Sicherheitsinformationen der Windows-Geräte mit dem Pluton-Sicherheitsprozessor direkt in die CPU. Sensible Informationen wie Anmeldeinformationen oder die ID der BenutzerInnen sowie persönliche Daten sind so geschützt und lassen sich durch den Einsatz von Schadsoftware ebenso wenig entwenden wie durch physische Attacken.

Sicherheitsinformationen werden in die CPU integriert.
Sicherheitsinformationen werden in die CPU integriert.Microsoft

Sony bringt Vollformatkamera FX6

Sony erweitert die Cinema Line um die professionelle Vollformatkamera FX6. Die neue Kamera verfügt über einen rückwärtig belichteten Exmor R Vollformat-CMOS-Sensor mit 10,2 Megapixeln, der einen Dynamikumfang von 15+ Blendenstufen mit hoher Empfindlichkeit und geringem Rauschen bietet. Der Basis-ISO-Wert ISO 800 ermöglicht Aufnahmen auch bei schlechten bis sehr schlechten Lichtverhältnissen und ist erweiterbar auf ISO 12.8003 mit einem maximalen Empfindlichkeitsbereich von 409.6004. Die FX6 unterstützt XAVC All Intra 10-Bit-Aufnahmen mit 4:2:2-Farbsampling in DCI 4K (4096 x 2160 bis zu 60p), 4K UHD (3840 x 2160 bis zu 120p5) und Full HD (1920 x 1080 bis zu 240p) für unglaublich detailreiche Slow Motion Aufnahmen. Wenn kleinere Dateigrößen benötigt werden, kann die FX6 auch im XAVC Long GOP-Format aufnehmen. Ab 6.600 Euro, ab Dezember erhältlich.

Sony erweitert die Cinema Line um die professionelle Vollformatkamera FX6.
Sony erweitert die Cinema Line um die professionelle Vollformatkamera FX6.Sony

Neue Google Maps-Features helfen

Seit Beginn der Pandemie hat Google fast 250 neue Funktionen und Verbesserungen zu Google Maps hinzugefügt, die helfen, sicher, aktuell und in Verbindung zu bleiben und die Anpassung an diese "neue Normalität" erleichtern. Von Live-Informationen über die Auslastung von Millionen von Orten bis hin zur Möglichkeit, wichtige Gesundheits- und Sicherheitsinformationen auf einen Blick zu sehen. Jeden Tag werden über 50 Millionen Aktualisierungen an den Karten vorgenommen. Seit Einführung der Kartendetails zu COVID-19 haben fast 10 Millionen Menschen wichtige Informationen über COVID-19 direkt in Google Maps erhalten. In den kommenden Wochen wird Google zwei weitere Verbesserungen einführen. Die Kartendetails zu COVID-19 auf Android und iOS werden dann weitere Informationen anzeigen, einschließlich der Fälle (an positiv Getesteten), die in einem Gebiet gesamt festgestellt wurden sowie direkte Links zu COVID-Ressourcen lokaler Behörden. Auf Android und iOS werden Nutzer zudem weltweit anhand von Echtzeit-Feedback von Google Maps-Usern auf der ganzen Welt (wo immer Daten verfügbar sind) sehen, wie überfüllt Bus-, Zug- oder U-Bahn-Linie gerade sind.

Neue Google Maps-Features helfen: Sicher unterwegs in Zeiten von COVID-19.
Neue Google Maps-Features helfen: Sicher unterwegs in Zeiten von COVID-19.Google

Di17. November 2020

"X-mas bob"-Tarife vorgestellt

Der neue Tarif X-mas bob umfasst um 18,90 Euro/Monat 20GB Datenvolumen und unlimitierte Minuten und SMS. Neukunden und Tarifwechsler erhalten das Samsung Galaxy A51 oder das LG K52 um 0 Euro, das OnePlus Nord um 149 Euro dazu. Wenn es ein bisschen mehr sein darf, steht X-mas bob Deluxe in den Startlöchern: Neben den unlimitierten Minuten und SMS umfasst er 30GB Datenvolumen um 28,90 Euro. Dazu gibt es das OnePlus Nord um 0 Euro oder das Apple iPhone SE um 149 Euro. Und für alle, die schon ein Smartphone haben gibt es den X-mas SIM bob um 13,90 Euro/Monat mit 15GB Datenvolumen und unlimitierten Minuten und SMS. Die bob X-mas Tarife sind ab sofort auf www.bob.at erhältlich.

Zu Weihnachten warten neue Smartphone-Tarife auf die Österreicher.
Zu Weihnachten warten neue Smartphone-Tarife auf die Österreicher.iStock

HP-Rechenpower für TU Wien Boliden

Im Rahmen einer Forschungsförderung hat HP Österreich die Studenten des TU Wien Racing-Teams mit fünf Performance Workstations inklusive leistungsfähiger Grafikkarten und fünf Z27s Monitoren ausgestattet. Insgesamt Hardware im Wert von rund 35.000 Euro. "Z Workstation" – steht bei HP für Hochleistungs-Desktop PCs, Notebooks und Displays. Die Zielgruppe: Kreative, Ingenieure, Entwickler – eben Poweruser mit maximalem Anspruch an die Leistung ihrer PC-Hardware. "Mit den leistungsstarken Workstations sind wir in der Lage, neue Komponenten für unseren Rennwagen zu berechnen, zu konstruieren und mittels digitaler Simulationen zu optimieren, bevor sie in unserem Rennwagen eingesetzt werden. Eine wesentliche Erleichterung für unsere Arbeit", so Dávid Pataki, Director of Operations bei TU Wien Racing. 

Der EDGE 12 soll im kommenden Jahr bei der weltweiten Formula Student ins Rennen geschickt werden.
Der EDGE 12 soll im kommenden Jahr bei der weltweiten Formula Student ins Rennen geschickt werden.TU Racing Wien

Neue WD_BLACK "Call of Duty"-Special Edition

Western Digital bringt in Zusammenarbeit mit Activision eine Special Edition von drei WD_BLACK-Geräten heraus, die Look and Feel von "Call of Duty: Black Ops Cold War" im Produkt vereinen. Daneben profitieren Spieler von zusätzlichen "Call of Duty"-Punkten für das Game. Die kommende Sonderedition wird voraussichtlich im Dezember 2020 bei ausgewählten Einzel- und Online-Händlern von Western Digital erhältlich sein und umfasst die folgenden drei Produkte: WD_BLACK Call of Duty: Black Ops Cold War Special Edition P10 Game Drive wird als 2TB-Modell für 109,99 Euro erhältlich sein, WD_BLACK Call of Duty: Black Ops Cold War Special Edition P50 Game Drive SSD für 285,99 Euro mit 1TB und WD_BLACK Call of Duty: Black Ops Cold War Special Edition SN850 NVMe SSD mit 1 TB um 299,99 Euro.

Die neue WD_BLACK Call of Duty-Special Edition.
Die neue WD_BLACK Call of Duty-Special Edition.Western Digital

Mo16. November 2020

noyb reicht Beschwerden gegen Apple ein

Jedes iPhone läuft auf Apples iOS-Betriebssystem, erklärt noyb.eu, das Europäisches Zentrum für Digitale Rechte mit Sitz in Wien. Standardmäßig generiert iOS eine eindeutige "IDFA" (kurz für "Identifier for Advertisers") für jedes iPhone. Diese einzigartige Zahlen- und Zeichenfolge ermöglicht Apple und Drittanbietern, BenutzerInnen zu identifizieren und ihr Online- und Mobilverhalten zu verbinden ("Cross Device Tracking"). Das Betriebssystem von Apple erstellt die IDFA ohne Wissen oder Zustimmung der Nutzer, so noyb. Apple und Drittanbieter können auf die IDFA zugreifen und so das Verhalten der Benutzer verfolgen, Konsumpräferenzen ablesen und personalisierte Werbung anbieten. Ein solches Tracking ist durch das europäische "Cookie-Gesetz" streng geregelt und erfordert die informierte und eindeutig Einwilligung der Benutzer, so noyb. Vor Kurzem kündigte Apple an, die Nutzung von IDFA für Dritte einzuschränken - aber nicht für Apple selbst. "Wir sind der Meinung, dass Apple sowohl jetzt, als auch nach diesen Änderungen gegen das Gesetz verstößt. Mit unseren Beschwerden wollen wir sicherstellen, dass Nutzer nicht einfach verfolgt werden. Die IDFA sollte nicht nur eingeschränkt, sondern dauerhaft gelöscht werden. Die Zukunft muss trackerfrei sein", so Stefano Rossetti, Datenschutzjurist bei noyb.eu. Google verwendet ein ähnliches Tracking-System. noyb prüft auch dieses System.

Apple hat sich Ärger aus Österreich eingehandelt.
Apple hat sich Ärger aus Österreich eingehandelt.Apple

Lösungen für Genomforschung und Fertigung

Dell Technologies bringt zwei neue Dell EMC Ready Solutions für das Gesundheitswesen und die Fertigungsindustrie auf den Markt. Zudem hat das IT-Unternehmen seine Kooperationen mit Anbietern von HPC-Cloud-Services weiter ausgebaut. Mit der neuen Dell EMC Ready Solution for HPC Genomics können Unternehmen der Gesundheitsbranche Systeme für Genomanalysen schnell und wirtschaftlich in Betrieb nehmen. Die modularen Bausteine des Lösungsdesigns aus Servern, Netzwerk und Storage lassen sich dabei gezielt für unterschiedliche Anwendungsfälle konfigurieren. Das Gesamtpaket umfasst auch spezielle Software für Bioinformatik und das Management von Workloads. Mit ihrer Hilfe lassen sich komplexe genomische Daten schneller verarbeiten. Die beiden neuen Dell EMC Ready Solutions für das Gesundheitswesen und die Fertigung und die Dell EMC Ready Solutions mit der neuen Version des Bright Cluster Manager sind ab sofort verfügbar.

Dell Technologies: Lösungen für Genomforschung und Fertigung.
Dell Technologies: Lösungen für Genomforschung und Fertigung.Reuters

Automatische Erkennung von Fake-Shops

Louise Beltzung, Projektleiterin beim Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT): "Durch Werbung auf Instagram, Facebook und Google, die Übernahme aufgelassener Domains und scheinbar günstige Angebote zu Trendprodukten locken Kriminelle ahnungslose Konsumentinnen und Konsumenten in die Falle. Die Corona-Krise hat dazu beigetragen, dass Fake-Shops das Internet gleichsam überschwemmen. Der dadurch verursachte Schaden
ist enorm." Das Team des ÖIAT untersucht deshalb im Rahmen des Forschungsprojekts "SINBAD“, wie betrügerische Online-Shops automatisch erkannt werden können. "Mittels Künstlicher Intelligenz werden Webseiten automatisiert auf einzelne bzw. kombinierte Merkmale, die Fake-Shops aufweisen, untersucht. Dank dieser Analyse können wir neue betrügerische Seiten und Web-Shops erkennen und die Besucher warnen, bevor es zu spät ist", erklärt Beltzung. Zu den untersuchten Merkmalen und Kriterien gehören unter anderem: Werbung auf sozialen Medien, die zu Fake-Shops führt, der Missbrauch gut gerankter Domains von anderen Websites, organisierte Kriminalität im E-Commerce und der Bezug zu bestimmten saisonabhängigen Preis- und Produktkategorien.

Projekt "SINBAD" soll Fake-Shops automatisch erkennen.
Projekt "SINBAD" soll Fake-Shops automatisch erkennen.ÖIAT
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi, lu TimeCreated with Sketch.| Akt:
AppleTechnikTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen