Volle Züge an Weihnachten, ÖBB schafft 20.000 Plätze

Für Weihnachten und Silvester wurden haben die ÖBB ihre Kapazitäten um 20.000 Sitzplätze erweitert. Mit Hygienemaßnahmen wie Desinfektionsmitteln und einem Lüftungssystem, das 11 Mal pro Stunde die Luft wechselt, soll eine sichere Fahrt gewährleistet werden.
Für Weihnachten und Silvester wurden haben die ÖBB ihre Kapazitäten um 20.000 Sitzplätze erweitert. Mit Hygienemaßnahmen wie Desinfektionsmitteln und einem Lüftungssystem, das 11 Mal pro Stunde die Luft wechselt, soll eine sichere Fahrt gewährleistet werden.ÖBB
Bereits eine Woche vor Weihnachten sind viele Züge stark ausgelastet. Deshalb haben die ÖBB nun 20.000 zusätzliche Sitzplätze geschaffen.

Für die stark frequentierten Tage rund um Weihnachten und Silvester haben die Österreichischen Bundesbahnen die Kapazitäten um 20.000 zusätzliche Sitzplätze erweitert. "Damit ausreichend Sitzplätze für die Reisenden zur Verfügung stehen, werden über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel mehr Züge in Österreich unterwegs sein. Die ÖBB stellen zusätzliche Züge bzw. Zuggarnituren an den stärksten Reisetagen 22.12., 23.12. und 24.12. von Wien aus Richtung Westen und Richtung Süden bereit. Auch am 26.12., 27.12., 2.1., 3.1., 6.1. und 9.1. gibt es zusätzliche Verbindungen auf der West- und Südstrecke", heißt es in einer Aussendung.

Jetzt lesen: Neue Regeln für die Feiertage – Lockdown-Pause für alle

Züge sind mit 1.500 Desinfektionsmittel-Spendern ausgestattet

Auch das neue Tool "ÖBB Live" soll es Reisenden noch einfacher machen, den passenden Sitzplatz zu finden. Zu finden ist die Funktion bei der Reisevorschau im Ticketshop und zeigt in allen Inlandszügen die Info an, wo welcher Wagen mit welcher Ausstattung zu finden ist. Zusätzlich gibt das Tool in den ÖBB Railjets eine prognostizierte Auslastung der einzelnen Wagen an. 

Um sicher zum Weihnachtsfest zu kommen, wird werden Oberflächen wie Klapptische, Türgriffe, Griffstangen und Taster  nicht nur vor und nach der Fahrt gereinigt, sondern auch während der Zugfahrt geputzt. Reservierungen erfolgen im Schachbrettmuster, um den empfohlenen Sicherheitsabstand besser zu ermöglichen.

Jetzt lesen: 75 Omikron-Fälle – Gerücht um Lockdown ab 26. Dezember

"Die Railjet- und Nightjet-Züge sind mit 1.500 Desinfektionsmittel-Spendern ausgestattet und durch das Schachbrett-Reservierungsmuster kann der empfohlene Sicherheitsabstand bei der Sitzplatzbuchung besser ermöglicht werden. Das Lüftungssystem in den Zügen sorgt zudem durch die hohe Frischluftzufuhr und den häufigen Luftwechsel für sicheres Reisen. Im ÖBB Railjet wird 11x pro Stunde die Luft gewechselt", so die ÖBB.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account adu Time| Akt:
WirtschaftÖBBWeihnachtenZugFeiertagReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen