Völlig desolater Reisebus mit 55 Schülern gestoppt

Symbolfoto eines älteren Reisebusses.
Symbolfoto eines älteren Reisebusses.Bild: iStock
Die Polizei stoppte am Donnerstag auf der A4 bei Bruck an der Leitha einen Omnibus mit 55 Schülern, das Auto konnte kaum noch nicht bremsen.

Bei technischen Kontrollen auf der A4 in Bruck an der Leitha stoppte die Polizei am Donnerstag eine rollende Gefahr. Die Bremsen eines Reisebusses aus der Slowakei wiesen eine Differenz von mehr als 50 Prozent zwischen 1. und 2. Achse auf. Heißt, dass der Bus im Falle einer Vollbremsung einfach abbiegen würde.

Das Erschreckende an der Sache: Der Omnibus war bis auf den letzten Platz voll besetzt – mit Kindern. Das Fahrzeug beförderte mehrere Schulklassen, insgesamt 55 Schüler und Lehrpersonal.

Die Beamten nahmen die Kennzeichen des Fahrzeuges ab. Dem 68-jährigen slowakischen Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt. Sowohl der Lenker als auch der Zulassungsbesitzer werden der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha angezeigt. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bruck an der LeithaGood NewsNiederösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen