Wien-Döbling

Vom Freund geschlagen – da zückt Frau (29)  Klappmesser

Ein Beziehungsstreit eskalierte in Wien-Döbling. Eine Frau ging auf ihren brutalen Freund mit einem Klappmesser los und verletzte ihn am Hals.

Wien Heute
Vom Freund geschlagen – da zückt Frau (29)  Klappmesser
Beziehungsstreit eskaliert. Polizeieinsatz in Wien-Dobling (Symbolfoto)
Fotokerschi

Streifenpolizisten wurden am Montagabend auf eine im Gesicht verletzte junge Frau mit zerrissenem T-Shirt aufmerksam. Darauf angesprochen gab sie an, dass ihr Freund sie im Zuge eines Streits in der Wohnung mehrmals mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben soll. Um sich zu wehren, soll sie diesen mit einem Klappmesser im Bereich des Halses verletzt haben.

Verletzungen im Halsbereich

Die Tatwaffe konnte in der Wohnung in Wien-Döbling aufgefunden und vorläufig sichergestellt werden. Im Zuge der Ermittlungen konnte der 33-jährige Freund im Bereich einer Tankstelle angetroffen werden. Dieser wies leichte Verletzungen im Halsbereich auf. Die 29-jährige Bulgarin wurde wegen des Verdachts der versuchten schweren Körperverletzung vorläufig festgenommen und auf freiem Fuß angezeigt.

WIR BIETEN HILFE!
Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf ist unter der Nummer 133 jederzeit erreichbar.
Die Kriminalprävention des Landeskriminalamts Wiens bietet darüber hinaus persönliche Beratungen unter der Hotline 0800 216346 an.
Weitere Ansprechpartner:
➤ Frauenhelpline: 0800 222 555
➤ Gewaltschutzzentrum: 0800 700 217
➤ Opfer-Notruf: 0800 112 112
➤ Notruf des Vereins der Wiener Frauenhäuser: 05 77 22

Der 33-Jährige wurde wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt. Gegen den Bulgaren wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Weitere Erhebungen laufen.

Diese Storys solltest du am Mittwoch, 24. Juli, gelesen haben

Auf den Punkt gebracht

  • Eine 29-jährige Frau aus Bulgarien wurde von ihrem Freund im Zuge eines Streits angegriffen und hat sich mit einem Klappmesser verteidigt
  • Die Frau wurde vorläufig festgenommen, während der Mann angezeigt wurde und ein Betretungs- und Annäherungsverbot erhielt
  • Die Wiener Polizei bietet Hilfe für Opfer von Gewalt und ist unter der Nummer 133 erreichbar
  • Weitere Unterstützung bieten die Frauenhelpline, das Gewaltschutzzentrum und der Opfer-Notruf
red
Akt.