Von Madagaskar nach Hongkong in Klebefolie geschmuggelt

Die vom Aussterben bedrohten und in Hong Kong konfiszierten Madagaskar-Strahlenschildkröten erholen sich jetzt im Tierpark Berlin.
Die vom Aussterben bedrohten und in Hong Kong konfiszierten Madagaskar-Strahlenschildkröten erholen sich jetzt im Tierpark Berlin.Screenshot Facebook©Tierpark Berlin
Bereits 2019 wurden 55 seltene Strahlenschildkröten am Flughafen in Hongkong entdeckt. Die Tiere wurden komplett in Klebefolie gewickelt.

Der illegale Handel mit seltenen Exoten boomt nicht erst seit heute. Bereits 2019 wurden 55 seltene Strahlenschildkröten - komplett in Klebefolie gewickelt - von Madagaskar nach Hongkong geflogen. Der Zweck der Folie war der, dass sich die armen Reptilien während des Fluges nicht bewegen würden. Nun hat der Tierpark Berlin 14 Exemplare der geschmuggelten Schildkröten aufgenommen.

Strahlenschildkröten können in 40 Jahren ausgestorben sein.
Strahlenschildkröten können in 40 Jahren ausgestorben sein.Screenshot Facebook©Tierpark Berlin

Aufgrund des Artenschutzprogramms des Tiergartens wurde sich der jungen Schildkröten angenommen, um einen kleinen, aber sehr wichtigen Beitrag zum Erhalt dieser besonderen Spezies zu leisten. Strahlenschildkröten könnten laut der Weltnaturschutzunion (IUCN) in 40 Jahren bereits ausgestorben sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
TierschutzIUCNBerlinDeutschlandSchildkröteMadagaskarHongkong

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen