Von Sprungturm gestürzt: Schüler im Gesicht verletzt

Ein Volksschüler stürzte im Freibad in Lambach von der Leiter des Drei-Meter-Sprungturms.
Ein Volksschüler stürzte im Freibad in Lambach von der Leiter des Drei-Meter-Sprungturms.Bild: Matthias Lauber
Beim Freibad in Lambach musste am Montag der Rettungshubschrauber C10 ausrücken. Ein Schüler stürzte vom Drei-Meter-Turm auf den Boden.

Der Volksschüler war mit seiner Klasse am Montag im Lambacher Freibad (Bez. Wels-Land). Gegen 12 Uhr kam es dann zu einem folgenschweren Unfall.

Ein Bursch wollte vom Drei-Meter-Turm springen, dürfte es sich dann aber doch anders überlegt haben. Als er dann über die Leiter zurückgehen wollte, dürfte er ausgerutscht und auf den Betonboden gestürzt sein.

"Der Bademeister kümmerte sich sofort um ihn. Er kam mit Verletzungen im Gesicht zu uns und klagte über große Schmerzen", erinnert sich eine Freibad-Mitarbeiterin.

Neben der Rettung wurde sogar der Rettungshubschrauber C10 angefordert. Der Bursch wurde jedoch anschließend mit der Rettung ins Spital gebracht.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberösterreichGood NewsOberösterreichRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen