Von Toyota gerammt, Baby auf Straße geschleudert

Der Lenker eines Toyota-SUV rammte am Donnerstagnachmittag einen Kinderwagen auf einem Zebrastreifen in Wörgl.

Am späten Nachmittag ging die Tante des Babys mit dem Kinderwagen in Wörgl (Bezirk Kufstein) spazieren. Als sie die Loferer Straße auf einem Zebrastreifen überquerte, übersah das ein Einheimischer. Er rammte mit seinem SUV den Kinderwagen. Das Baby wurde dabei aus dem Kinderwagen und auf die Straße geschleudert.

Riesiges Glück: Der Toyota schlitterte noch zehn Meter weiter, aber traf das Baby nicht. Trotz des heftigen Zusammenpralls und dem Aufprall auf die Straße erlitt das Baby keine schweren Verletzungen. Es wurde mit Prellungen ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Der Toyota-Lenker musste mit einem Schock behandelt werden. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KufsteinGood NewsAntonia aus TirolVerkehrsunfallUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen