Von Zahnbürsten-Robotern und Schleimwürmern

Roboter und die Technik generell spielen auch heuer wieder eine Rolle beim Ferien-Programm.
Roboter und die Technik generell spielen auch heuer wieder eine Rolle beim Ferien-Programm.Bild: Denise Auer
Die Ferien im Osten Österreichs haben begonnen, das Freizeit-Angebot für Kids ist groß. Hier einige Highlights.

Das größte Angebot – 155 Aktivitäten – umfasst das Wiener Ferienspiel. In zwei Ferienspiel-Pässen (für Sechs- bis Zehnjährige und für Zehn- bis 13-Jährige) finden Kinder so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Achtung: Für viele Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig!

Entdecken, forschen und experimentieren heißt es im "Science Pool" in der Hauffgasse (Simmering). In den Workshops können Kids ab sieben Jahren etwa einen Zahnbürsten-Roboter bauen (10. 7.) und Schleimwürmer herstellen (11. 7.).

Ein eigenes Youtube-Video drehen

Sehr technisch geht es auch am A1 Internet für Alle Campus in der Engerthstraße (Leopoldstadt) zu. Die jungen Teilnehmer können mit einem Online-Tool Avatare gestalten, mit dem KIBO-Roboter Aufgaben lösen und am Handy Apps erstellen. Ältere Kids ab zehn Jahren können ihr eigenes Youtube-Video drehen und ein Computerspiel entwickeln.

Wer sich für Medien interessiert, kann eine Backstage-Führung im Funkhaus in der Argentinierstraße (Wieden), im ORF-Zentrum am Küniglberg (Hietzing) und bei Kronehit Radio in der Daumegasse (Favoriten) absolvieren.

Erwin Wurm im 21er Haus

Ein buntes Programm erwartet die Sprösslinge auch im 21er Haus in der Arsenalstraße (Landstraße). Das Museum widmet sich den ganzen Sommer über dem Künstler Erwin Wurm und seinen Skulpturen. Die kleinen Besucher können eigene Werke aus Ton gestalten, mit der Polaroidkamera fotografieren und in der Dunkelkammer experimentieren.

Gefährdete Tierarten erforschen

Spannende Thementage bietet auch das "Technik & Tiere"-Erlebniscamp im Technische Museum in Penzing in Kooperation mit dem Tiergarten Schönbrunn: Kinder von sieben bis zehn Jahren können an insgesamt sechs Terminen im Juli und August gefährdete Tierarten erforschen, lustige Haustiere und großartige Erfindungen kennenlernen und aufregende Experimente durchführen.

(Quelle: Facebook/Technisches Museum)

Letzte Chance für Anmeldung zur Kinderuni

Noch bis Donnerstag, 6. Juli, läuft die Anmeldung für die Kinderuni Wien. Angeboten werden unterschiedliche Schwerpunkte an verschiedenen Standorten. Mit dabei sind heuer etwa die Uni Wien, die MedUni, die TU und die VetMed. Die Themen reichen dabei von "Gesundheit aus dem Labor" und "Leben retten – Menschen helfen" über "Energie und Umwelt", "Klima und Energie" bis zu "Tierschutz und -medizin" sowie "Bauen und Gestalten".

Neu an der Kinderuni ist der Schwerpunkt „Die Stadt und du". Die Jung-Studenten erfahren in Vorlesungen wie „Leben in der Stadt – mehr Platz für alle", „Willkommen im Containerhaus" oder „Mehr Straßen, mehr Stau?" allerlei über Bauen, Wohnen und Städtisches. Mehr über die Geheimnisse der Evolution und die Welt der Gene können Teilnehmer der Exkursion zum IST Austria nach Klosterneuburg (14. 7.) herausfinden.

(cz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenFreizeitKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen