Vor Augen seiner Kinder: 23-Jähriger würgt Ehefrau

Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest (Symbolfoto)
Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest (Symbolfoto)Bild: Helmut Graf
In einer Betreuungsstelle in Villach ist am Mittwoch eine Auseinandersetzung zwischen einem Ehepaar völlig eskaliert. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.
Nach Informationen der Polizei waren die beiden Ehepartner gegen 18.00 Uhr in einer Villacher Betreuungsstelle in Streit geraten.

Die Auseinandersetzung wurde nach kurzer Zeit immer heftiger und der 23-Jährige attackierte seine Frau. Der Mann aus Afghanistan schlug auf die 19-Jährige ein und würgte sie.

Seine beiden Kinder waren ebenfalls vor Ort und mussten den Vorfall mit ansehen. Noch bevor die Polizei bei der Betreuungsstelle eintraf, flüchtete der Mann mit seinem Fahrrad in Richtung Villacher Innenstadt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Während ihr Mann vor der Polizei auf der Flucht war, suchte die 19-Jährige mit ihren beiden Kindern das Landeskrankenhaus Villach auf.

Mann widersetzt sich Verhaftung

Die Beamten konnten den Afghanen schließlich gegen 21.40 Uhr in Villach ausfindig machen. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei seiner Verhaftung leistete er aber starken Widerstand.

Der 23-Jährige schrie die Polizisten sowohl in englischer-, als auch in seiner Heimat-Sprache an. Mit heftigen Gestikulationen untermauerte er seinen Zorn.

Wegweisung und Betretungsverbot

Nachdem sich der Mann wieder beruhigt hatte wurde er ins PAZ Villach eingeliefert. Gegen ihn wurden die Wegweisung und ein Betretungsverbot verhängt.

(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
KärntenNewsÖsterreichStreitPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen