Vor Behinderten-WC ausgeraubt: Täter gefasst

Ein öffentliches WC in Wien. (Symbolbild)
Ein öffentliches WC in Wien. (Symbolbild)Ernst Weingartner / picturedesk.com
Ein 23-Jähriger wurde vor einem öffentlichen WC ausgeraubt. Nach einer Fahndung konnten nun ein 27-Jähriger sowie eine 15-Jährige ausgeforscht werden.

Am 15. Februar gegen 16.20 Uhr wurde ein 23-Jähriger beim Verlassen eines öffentlichen Behinderten-WCs ausgeraubt. Die Täter lauerten ihm bei der Einrichtung in der Niederhofstraße (Wien-Meidling) auf, umklammerten das Opfer und raubten Bargeld, Dokumente sowie ein Mobiltelefon.

Die ersten Ermittlungen verliefen noch ohne Erfolg. Am 20. April entschied sich die Wiener Polizei deswegen dazu, die Lichtbilder der mutmaßlichen Täter zu veröffentlichen. Wenige Wochen später konnten sie nun offenbar gefasst werden.

27 und 15 Jahre alt

Das mutmaßliche Räuber-Paar bestand aus einem 27-jährigen Österreicher und einer erst 15 Jahre alten Serbin. Die beiden wurden vom Landeskriminalamt Wien (Ermittlungsbereich Raub) festgenommen. Beim 27-Jährigen konnten darüber hinaus Suchtmittel, vermutlich Marihuana, sichergestellt werden.

Bei einer ersten Einvernahme zeigten sich beide teilweise geständig. Sie wurden in eine Justizanstalt gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienMeidlingRaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen