Vor Silverstone-GP: Formel-1-Star hat Corona

Sergio Perez ist mit dem Coronavirus infiziert.
Sergio Perez ist mit dem Coronavirus infiziert.Imago Images
Unmittelbar vor dem Grand-Prix-Wochenende von Silverstone hat die Formel 1 ihren ersten Corona-Fall. Sergio Perez wurde positiv getestet. 

Der Racing-Point-Pilot war vor der Ankunft in Silverstone auf Covid-19 getestet worden  wie der gesamte Formel-1-Tross. Ein erster Test hatte ein nicht eindeutiges Ergebnis gebracht. Ein weiterer Test sorgte dann für Klarheit: Der 30-jährige Mexikaner ist corona-positiv. 

Schon nach der ersten Testung hatte sich der Racing-Point-Pilot in Isolation begeben. Dort wird er auch weiterhin bleiben, wie sein Rennstall am Donnerstagabend bekannt gab. "Wir müssen leider mitteilen, dass Sergio Perez an diesem Rennwochenende nicht fahren kann." Der Mexikaner fühle sich physisch gut. 

Neben dem Piloten müssen auch einige Teammitglieder, die Kontakt zum Mexikaner hatten, in Isolation. Durch Contact-Tracing sollen nun mögliche weitere Infektionen ausgeschlossen werden. 

Das Team arbeitet nun daran, im Grand Prix am Sonntag zwei Autos an den Start zu bringen. Racing Point hat keine eigenen Testfahrer, allerdings auch hier eine Partnerschaft mit Mercedes. So könnte Esteban Gutierrez schon am Freitag den zweiten rosa Boliden steuern. 

Die Formel 1 gab am Donnerstag bekannt, dass der Fall "keine weiteren Auswirkungen auf die Veranstaltung an diesem Wochenende haben wird." 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen