Vor Weihnachten: Über 3.000 krank wegen Grippe

Husten, Schnupfen, Fieber: Tausende Betroffene in Niederösterreich.
Husten, Schnupfen, Fieber: Tausende Betroffene in Niederösterreich.Bild: iStock
Husten, Schnupfen, Fieber: Vor Weihnachten steigt auch die Anzahl der Grippekranken an. Bereits 3.110 Versicherte waren bei der NÖGKK in Kalenderwoche
Verschnupfte Weihnachten für Tausende Niederösterreicher: In der Kalenderwoche 50 waren bei der NÖ Gebietskrankenkasse 3.087 wegen grippaler Infekte und 23 wegen der echten Grippe als arbeitsunfähig gemeldet.

In den Kalenderwochen 45 (2.136 Grippekranke) bis Kalenderwoche 49 (2.924 Personen) stiegen die Krankmeldungen stetig an. Mit insgesamt 3.110 Grippekranken in Kalenderwoche 50 wurde der bisherige Höhepunkt erreicht. In der Statistik sind nur die versicherten Erwerbstätigen erfasst – das heißt Pensionisten, Kinder und Grippekranke anderer Krankenversicherungsträger sind nicht eingerechnet.

Die Frage, die sich viele stellen: Kann ich mich jetzt noch impfen lassen? „Eine Grippeimpfung macht während der Saison immer Sinn. Die Impfung ist jedem, der sich schützen will, zu empfehlen, insbesondere Kindern, Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen, Älteren und schwangeren Frauen", so eine NÖGKK-Expertin zu „Heute".

Sollte es vereinzelt zu einem Engpass des 4-fach-Impfstoffs kommen, empfehlen Experten auf den 3-fach-Impfstoff auszuweichen. (wes)

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren