Vormieter drehte durch, als er den Nachmieter sah

Die WEGA musste einschreiten (Symbolbild).
Die WEGA musste einschreiten (Symbolbild).Bild: Helmut Graf

Am Freitag wollte ein 60-Jähriger die Ruhe in seiner neuen Wohnung in Wien-Favoriten genießen. Dann tauchte sein Vormieter mit wüsten Drohungen auf.

Am Freitag gegen 10.45 Uhr wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten in den Bereich der Senefeldergasse wegen einer Bedrohung mit einem Messer gerufen. Ein 60-Jähriger wurde in seiner neu erstandenen Wohnung von dem 53-jährigen Vormieter bedroht.

Der Vormieter hatte den neuen Mieter aufgefordert, sofort die Wohnung zu verlassen. Polizisten der Sondereinheit WEGA konnten den Mann in der Wohnung vorläufig festnehmen. Der 53-Jährige war geständig, gab allerdings an, dass er kein Messer in der Hand gehabt hätte. Der Mann wurde auf freien Fuß angezeigt.

Schwerer Raub

Ebenfalls am Freitag gegen 17.45 Uhr gelang es Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten, zwei wegen schweren Raubes verdächtige Personen (18, 19 Jahre) im Bereich der Hofherrgasse festzunehmen. Die zwei mutmaßlichen Täter stehen unter Verdacht, einen 20-Jährigen mit einem Messer bedroht, mit einer Glasflasche geschlagen und anschließend ausgeraubt zu haben.

Die Beamten konnten eine Jacke, eine silberne Halskette, fünf Mobiltelefone und Bargeld sicherstellen. Der 20-Jährige wurde vor Ort von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 19-Jährigen bestand darüber hinaus ein fremdenrechtlicher Festnahmeauftrag. (red)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bhf. FavoritenGood NewsWiener WohnenPolizeiPolizei WienPolizeieinsatz

ThemaWeiterlesen